Symbolbild
zurück zur Übersicht
15.10.2018 15:30 Uhr
678 Klicks
teilen

Kriminalpolizei Deggendorf nimmt Drogenhändlerin fest

DEGGENDORF, LKR. DEGGENDORF. Die Kriminalpolizei Deggendorf führte in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Deggendorf Ermittlungen gegen eine Frau aus dem Landkreis Regen, die mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz verdächtig war. Die Frau wurde am 10.10.2018 in Bischofsmais bei einem Drogengeschäft vorläufig festgenommen.

Die langwierigen Ermittlungen ergaben konkrete Verdachtsmomente, dass die 48-jährigen Frau einen regen Handel mit Haschisch, aber vor allem Crystal, betreibt. Am Mittwoch, 10.10.2018, wurde die Frau in Bischofsmais bei der Übergabe von fast 40 Gramm Crystal vorläufig festgenommen.

Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten unter anderem noch eine geringe Menge Crystal und Marihuana und Bargeld in Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages sichergestellt werden. Zudem wurden auf dem Anwesen eine Schreckschusswaffe und scharfe Munition gefunden, deren Zuordnung noch geklärt wird.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen konnte der Frau nachgewiesen werden, dass sie über mehrere Jahre in einer Vielzahl von Fällen Crystal aus Tschechien eingeführt hat. Die Ermittlungen legen weiterhin den Verdacht nahe, dass die 48-jährige jahrelang an Personen aus dem ganzen ostbayerischen Crystal verkaufte.

Die 48-Jährige wurde am 11.10.2018 dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Deggendorf vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf wurde gegen die Frau ein Haftbefehl wegen illegaler Einfuhr und illegalem Handel in nicht geringer Menge mit Crystal erlassen, der jedoch unter Auflagen wieder außer Vollzug gesetzt wurde.
Polizeipräsidium NiederbayernPolizei | Straubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?