zurück zur Übersicht
26.07.2016
5329 Klicks
teilen

L. Baierer: Mineralöl- und Brennstoffhandel

Vom Elektrogeschäft über die Tankstelle zum Handel mit Mineralöl und Brennstoffen: Ludwig Baierer und sein Familienunternehmen sind fest verwurzelt in der Grafenauer Heimatwirtschaft. Im Gespräch mit WAIDLER.COM erzählt er von der Firmenhistorie und dem mittlerweile sehr vielschichtigen Angebot seiner Firma.

 

Herr Baierer, Ihre Tankstelle entspringt einem Elektrogeschäft. Wie kommt's?

Ja, mein Großvater begann 1928 mit einem Elektrogeschäft in der Bahnhofstraße. Er verkaufte und reparierte Elektrogeräte. Und er baute damals bereits kleine Wasserkraftwerke. Außerdem konnte man bei ihm auch Landmaschinen, also etwa Balken-Mäher, erwerben. Er installierte dann eine erste Zapfsäule. Dort tankten vor allem LKWs oder Landwirte holten sich Kraftstoff für ihre Maschinen. Das Elektrogeschäft verblieb an diesem Standort bis 1985.

 Elektrogeschäft mit Zapfsäule in der Bahnhofstraße um 1953

 

Wann entstand die Tankstelle am heutigen Standort in der Elsenthaler Straße?

Das war 1953. Nach Kriegsende kam es zu einem Umbruch. Kraftstoffe wurden mehr nachgefragt. Für die jüngeren Leser sicher auch interessant, dass wir bis Ende der 1970er Jahre eine Bedientankstelle mit Tankwart waren. Selbstbedienung kam erst danach. Seit 2003 sind wir eine freie Tankstelle. Dadurch sind wir noch kundenorientierter, da wir im Verbund mit unserem Mineralölhandel günstigere Einkaufspreise erzielen.

Tankstelle in der Elsenthaler Straße um 1978

In den 1960er Jahren gab es ferner eine Entwicklung weg von Kohle hin zu Ölheizungen. Das war der Startschuss für den Mineralölhandel. Wir liefern Heizöl, Kraft- und Schmierstoffe direkt zum Kunden. Mein Vater schaffte den ersten Pritschenwagen an, einen Hanomag mit Aufsatztank. Der fasste 2.000 Liter. Nur zum Vergleich: Unsere heutigen Tankwagen transportieren 14.000 Liter. 1976 investierten wir in den ersten Hängerzug. Heute haben wir außerdem noch zwei Verteilerfahrzeuge.

Seit 2006 vertreiben wir außerdem Holzpellets an gewerbliche, kommunale sowie private Abnehmer. Unser LKW fasst 20 Tonnen Pellets, die werden dann per Druckluft in die Lagerräume gepresst. Alternativ bieten wir auch Sackware an.

 

Herr Baierer, erzählen Sie uns eine Anekdote aus Ihrem Tankstellenleben.

Ach, da fallen mir spontan die Kreisfahrer ein. Kunden, die zum Tanken kommen und merken, dass sich der Tank auf der der Zapfsäule gegenüberliegenden Autoseite befindet. Also starten sie durch auf die andere Seite. Nur dass der Tank dann wieder auf der falschen Seite ist. Und so fahren manche schon ein paar Mal im Kreis rum, bis ihnen ihr Trugschluss bewusst wird.

 

Vielen Dank für das Gespräch.

 


- sh |


Ludwig Baierer e.K.Firmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeGrafenau

Quellenangaben

Fotos: L. Baierer



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?

Ähnliche Berichte

„For the beauty oft the earth“ – Gospelchor InSpiration aus Freyung verzaubert PublikumGrafenau Am Abend des 13. Juli gab der Gospelchor InSpiration ein atemberaubendes Konzert in der Aula des Landgraf-Leuchtenberg Gymnasiums Grafenau.Mehr Anzeigen 18.07.2019„At the Movies“ am Landgraf-Leuchtenberg Gymnasium – Schulkonzert bildet fulminanten JahresabschlussGrafenau Am 11.07. fand am Landgraf-Leuchtenberg Gymnasium Grafenau ein fulminantes Schulkonzert statt. Vor voll besetzter Turnhalle traten bis zu 130 Schülerinnen und Schüler auf und zeigten, was sie können, sowohl an ihren Instrumenten, als auch mit Gesang und Tanz.Mehr Anzeigen 17.07.2019„Der Klang meines Körpers“ – eine Wanderausstellung am LLGGrafenau Im Rahmen der Präventionsarbeit am LLG durften Schülerinnen und Schüler in der Zeit vom 01.07.2019 bis zum 10.07.2019 eine Wanderausstellung des Bayerischen Zentrums für Prävention und Gesundheitsförderung besuchen, die nicht nur über die verschiedenen Arten von Essstörungen informiert, sondern auch einen sehr persönlichen Zugang zu Betroffenen sucht.Mehr Anzeigen 17.07.2019Girls‘ Day Akademie-Abschlussfahrt der Grafenauer RealschülerinnenGrafenau Ganz unter dem Motto der Girls‘ Day Akademie, die MINT Begeisterung von Mädchen zu wecken und zu fördern, stand auch die Jahresabschlussfahrt nach Maibrunn und Sankt Englmar. Diese Fahrt am Ende des Schuljahres ist neben der feierlichen Übergabe der Zertifikate und der eigenhändigen Herstellung eines Werkstückes ein weiteres Highlight des arbeits- aber auch erfahrungsreichen Schuljahres in der GDA.Mehr Anzeigen 12.07.2019SymbolbildEinsatzberichte der Polizei zum 69. Grafenauer VolksfestGrafenau Die Polizeiinspektion Grafenau hatte an manchen Tagen ein hohes Aufkommen an Einsätzen im Volksfest Grafenau und in der Stadt. Der Start, sowie einzelne Tage verliefen jedoch relativ ruhig. Mehr Anzeigen 08.07.2019