zurück zur Übersicht

21.01.2023
348 Klicks
Posts |

Nationalparkmitarbeiter unterstützen Tafeln

Allein von einer ehemaligen Metzgerei im Grafenauer Vornbachweg aus werden rund 500 bedürftige Personen mit Lebensmitteln versorgt. Möglich machen das die Ehrenamtlichen der Tafel. Um deren Engagement ein kleines Stück weit zu unterstützen, haben die Mitarbeiter des Nationalparks Bayerischer Wald nun eine 300-Euro-Spende übergeben. Derselbe Betrag ging zeitgleich auch an die Tafel in Zwiesel.

Die insgesamt 600 Euro kamen im Rahmen der Weihnachtsfeier der Schutzgebietsverwaltung Mitte Dezember zusammen. Der Wunsch der Mitarbeitenden war, einer gemeinnützigen Organisation in der Region etwas unter die Arme zu greifen. „Mit den beiden Tafeln haben wir sicher eine gute Wahl getroffen“, sagt Nationalparkleiter Dr. Franz Leibl. „Hier wird ehrenamtlich ganz wichtige soziale Arbeit verrichtet. Daher danke ich allen Kolleginnen und Kollegen, die diese Spende ermöglicht haben.“

 

Elisabeth Scheueregger (links) und Matthias Haslinger (rechts) von der Tafel in Grafenau freuten sich über den Besuch von Nationalparkleiter Franz Leibl (ab 2.v.r.), der einen Teil seines Weihnachtsfeier-Organisationsteams dabeihatte: Evi Degenhart, Gregor Wolf und Kathrin Schuster. Übergeben wurde ein symbolischer 300-Euro-Scheck. Derselbe Betrag ging auch an die Tafel in Zwiesel.
Elisabeth Scheueregger (links) und Matthias Haslinger (rechts) von der Tafel in Grafenau freuten sich über den Besuch von Nationalparkleiter Franz Leibl (ab 2.v.r.), der einen Teil seines Weihnachtsfeier-Organisationsteams dabeihatte: Evi Degenhart, Gregor Wolf und Kathrin Schuster. Übergeben wurde ein symbolischer 300-Euro-Scheck. Derselbe Betrag ging auch an die Tafel in Zwiesel. 


- CS


Grafenauer TafelGrafenau

Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.



Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Mit Bus und Bahn umweltfreundlich in Nationalpark und NaturparkSpiegelau Die Nationalparkregion ist seit wenigen Tagen noch leichter mit dem Zug erreichbar. Möglich macht das die Einführung des Stundentaktes auf der Waldbahnstrecke zwischen Zwiesel und Grafenau.Mehr Anzeigen 20.12.2022Junior Ranger helfen Kindern in der UkraineFreyung Die Junior Ranger im Nationalpark Bayerischer Wald helfen den notleidenden Kindern in der Ukraine. Von Montag bis Samstag nehmen sie an drei Sammelstellen im Landkreis dringend benötigte Nahrung für Kleinkinder entgegen.Mehr Anzeigen 20.03.2022Mit der Schneeschmelze kommen die ersten PilzeGrafenau Sie nutzen die hohe Feuchtigkeit und wachsen oft schon unter der isolierenden Schneedecke. Wenn der Schnee schmilzt, brauchen sie nur noch wenig Zeit, um reif zu werden.Mehr Anzeigen 26.03.2021Ein Kalender für den guten ZweckGrafenau Dass sich das Team vom Lusenschutzhaus jedes Jahr darum annimmt, die besten Motive rund um ihren Berg in einen bildgewaltigen Kalender zu packen, ist schon feste Tradition. Ebenso traditionell wird der komplette Erlös Jahr für Jahr gespendet.Mehr Anzeigen 20.04.2019Die Bären sind losGrafenau Problembär Bruno kam 2006 über die Alpen aus Italien nach Deutschland. Die Geschichte der Herkunft eines Bären in Grafenau und seiner verwandtschaftlichen Beziehungen nach Frankfurt gibt es hier zu lesen.Mehr Anzeigen 11.09.2014Mord(S)Tage, das 1. Krimifestival im Bayerischen WaldSchönberg (Schönberg) Vom 10. Oktober bis zum 22. November finden quer durch den Bayerischen Wald rund 30 Lesungen, Buchpräsentationen, Tatort-Public-Viewing, Kinonacht, Konzerte und vieles mehr zum Thema Krimi und Thriller statt. Namhafte Genregrößen sind ebenso zu sehen, wie regionale Autoren. Tickets unter: www. mordstage.de.Mehr Anzeigen 10.07.2014