Symbolbild
zurück zur Übersicht

10.08.2022 13:45 Uhr
408 Klicks
teilen

Niederbayern: Anhaltesignale missachtet – Zeugenaufruf nach verbotenem Fahrzeugrennen

Anhaltesignale missachtet – Zeugenaufruf nach verbotenem Fahrzeugrennen

PATERSDORF, TEISNACH, LKR. REGEN, GRAFENAU, LKR. FREYUNG-GRAFENAU. Eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Viechtach wollte heute (07.08.2022), gegen 09.45 Uhr auf der Bundesstraße 11, Höhe Patersdorf beim dortigen Kreisverkehr, einen Motorradfahrer kontrollieren. Der Fahrer der Yamaha war offenbar Teil einer fünfköpfigen Gruppe von Motorradfahrern aus dem Raum Freyung-Grafenau.

Nachdem die Motorradfahrer scheinbar auf die Streifenbesatzung aufmerksam geworden sind, beschleunigten die Fahrer im Alter zwischen 23 und 54 Jahren und flüchteten auf die Bundesstraße 85 in Richtung Passau. Trotz eingeschalteter Anhalte- und Sondersignale beschleunigte die Gruppe ersten Erkenntnissen nach zum Teil bis auf 220 km/h. 

Straßensperre auf Höhe Rinchnach

Nachdem mit Unterstützung weiterer Streifen auf der Bundesstraße 85, Höhe Rinchnach, eine Straßensperre eingerichtet wurde, gelang es, drei der Motorradfahrer anzuhalten. Zwei Motorradfahrer konnten die Sperre umfahren und setzten Ihre Fahrt mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Passau fort. Im Bereich Grafenau sollten schließlich die zwei flüchtigen Fahrer durch die Polizei Grafenau angehalten werden. Ein Motorradfahrer hielt an und stellte sich der Kontrolle. Der zweite machte zunächst Anstalten, ebenfalls anzuhalten, beschleunigte aber dann und fuhr dicht an einem Polizeibeamten vorbei. Hierbei wurde der Beamte leicht am Arm verletzt. Nach diesem Fahrer, dessen Kennzeichen bekannt ist, wird derzeit noch gefahndet.

Polizei richtet Ermittlungsgruppe ein und bittet um Zeugenhinweise

Unter Leitung der Verkehrspolizeiinspektion Passau in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Passau werden derzeit Ermittlungen u. a. wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennen geführt. Verkehrsteilnehmer, die heute (07.08.2022) in der Zeit zwischen 09.30 Uhr bis etwa 10.30 Uhr auf der Bundesstraße B 85 zwischen Patersdorf und Schönberg unterwegs waren und durch die Fahrweise der Motorradfahrer gefährdet bzw. genötigt wurden und/oder sonstige Angaben zu der Fahrweise machen können, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Passau, Tel. 0851/9511-5021, oder jede andere Polizeidienststellen in Verbindung zu setzen.


Veröffentlicht: 07.08.2022, 16.50 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?