zurück zur Übersicht

03.08.2022
274 Klicks
teilen

Eine Tüte voll Überraschungen

Jedes Jahr ist es ein ganz besonderer Termin in der Caritasschule St. Elisabeth: Die der Berufsschulabgänger. Fabian Brehm, Marlene Geißinger, Noah Pieringer und Michael Windorfer haben die Berufsschulstufe abgeschlossen und wechseln ab September in das Arbeitsleben. „Wir haben Euch als kleine Kinder kennengelernt und entlassen Euch heute als richtig patente Persönlichkeiten. Schön, dass Ihr bei uns gewesen seid!“, freute sich die stellvertretende Schulleiterin Julia Lorenz.

Die vier Absolventen (v. li.): Michael Windorfer, Marlene Geisinger, Noah Bieringer und Fabian Brehm.
Die vier Absolventen (v. li.): Michael Windorfer, Marlene Geisinger, Noah Bieringer und Fabian Brehm.


Die Vertreter der Schulfamilie des Förderzentrums Freyung verabschiedeten die Schülerinnen und Schüler mit einer persönlichen Würdigung. In diesem Jahr hielten die Mitschüler die Laudatio, es wurde darin die Charakterstärken jedes einzelnen hervorgehoben: mal in einem sehr emotionalen, mal in einem sehr humorvollen Vortrag.

Ein Grund zum Feiern: Lehrer und Betreuer freuen sich mit den Absolventen - ein neuer Lebensabschnitt beginnt.
Ein Grund zum Feiern: Lehrer und Betreuer freuen sich mit den Absolventen - ein neuer Lebensabschnitt beginnt.


Nach der Zeugnisübergabe fragte der Schulleiter Ansver Sobtzick die jungen Erwachsenen: „Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät? Schon wieder ein Schuljahr um? Für Euch ist heute der letzte Schultag“, so der Rektor des Zentrums für geistige Entwicklung in Freyung. „Wir haben eine tolle Zeit mit Euch verbracht. Jeder einzelne war uns mit seiner einzigartigen Persönlichkeit wichtig. Manche von Euch hatten eine Individualkraft zur Seite gestellt: Diese Nähe ist etwas ganz Besonderes. Sie war wichtig, damit ihr heute in den Beruf gehen könnt.“ Abschließend zitierte der Schulleiter aus der Bibel (Psalm 90). „Lehre uns, den Tagen Sinn zu geben“ und weiter: „Leben bedeutet so viel: Jeder Tag ist ein Geschenk, dass dir gemacht wurde. Euch allen viel Erfolg und Glück für die Zeit nach der Schule.“

Spalier der Klassen - Tradition an der Caritasschule: Eine letzte Gelegenheit, allen die Hände zu schütteln und „Good Bye“ zu sagen.
Spalier der Klassen - Tradition an der Caritasschule: Eine letzte Gelegenheit, allen die Hände zu schütteln und „Good Bye“ zu sagen.


Heide Hohenwarter (Leitung der Heilpädagogischen Tagesstätte) verabschiedete die vier Absolventen mit einer kleinen Geschichte: Sie hatte sich kürzlich eine Dose mit Gummibärchen in einer einzigen Farbe, in ihrer Lieblingsgeschmacksrichtung gekauft. Doch mit der Zeit musste sie feststellen, dass da etwas fehlte. „Irgendwie war das plötzlich gar nicht mehr so cool. Es ist da doch spannender, wenn man nicht weiß was kommt. Irgendwie ist es doch auch lustig, wenn alles verschieden ist. Ihr habt unserer Schule und Tagesstätte bunt und lebendig gemacht. Mit euch war es niemals fad. Es war immer spannend. Für den kommenden Lebensabschnitt wünsche ich euch, dass ihr viele Freunde findet!“


- SB


Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.Firmenpartner-BronzeFirmenpartner BronzeFreyung

Quellenangaben

Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Gelebte Caritas – auch in Zukunft!Freyung Moderne Zeiten erfordern neue Ideen. „Als ich mich in diesem Jahr zur Wahl stellte, geschah das vor dem Hintergrund, mich als ‚einfaches‘ Mitglied im Aufsichtsrat wählen zu lassen“, erklärte Michaela Eberl. Bei der Vertreterversammlung der Caritas 2021, bewarb sich die junge Sozialpädagogin durch Videobotschaft.Mehr Anzeigen 22.01.2022SENTAs wieder geöffnetFreyung „Endlich wieder raus!“, freut sich ein SENTA-Gast in der Senioren Tagesbetreuung in Mauth. Zwar war sie sehr dankbar, dass in Zeiten des Lockdowns die 1:1-Senioren Betreuungen im Landkreis vom Kreis-Caritasverband (KCV Freyung-Grafenau) angeboten wurden, „aber zusammen mit den anderen - das ist doch gleich viel besser!“Mehr Anzeigen 24.07.2021Sich moderner Kunst nähern – trotz Handicap.Freyung Wer kennt ihn nicht – den Mann mit dem Vollbart und einer meist bunten Mütze: Friedensreich Hundertwasser († 2000)? Der österr. Maler, Architekt und Umweltaktivist wurde mit seinen Spiralen, den bunten einfachen Formen und seinen Wellen zu einer Institution der darstellenden Kunst der Moderne.Mehr Anzeigen 08.11.2020Caritas: Sozial braucht digital.Freyung Corona stellt auch die Soziale Arbeit vor große Herausforderungen: Beratung oder Gruppentreffen sind zu manchen Zeiten nicht mehr vor Ort möglich. Auch die Baby- und Kleinkindsprechstunde der Koordinierenden Kinderschutzstelle des Landkreises konnte nicht im gewohnten Format stattfinden.Mehr Anzeigen 07.11.2020KiB erst im Frühjahr wiederFreyung Seit Mitte 2012 wird von der Erziehungsberatung (EB) im Caritasverband Freyung-Grafenau e.V. das Elterntraining "Kinder im Blick" (KiB) angeboten. Wenn die Eltern sich trennen, ändert sich vieles: für die Erwachsenen - vor allem aber für die Kinder.Mehr Anzeigen 05.11.2020In der „Schülerschlange“ durch die Aula!Freyung Ein ungewöhnliches Schuljahr geht zu Ende. Damit gestaltete sich auch die diesjährige Entlassfeier für die vier Absolventen (Lea Rieger, Manuel Preißer, Jana Luksch und Michael Keil, konnte leider nicht dabei sein) an der Caritasschule St. Elisabeth in Freyung anders.Mehr Anzeigen 08.08.2020