Symbolbild
zurück zur Übersicht

30.06.2022 11:15 Uhr
344 Klicks
teilen

Niederbayern: Autofahrer entzieht sich Kontrolle – Fahrer und Beifahrerin vorläufig festgenommen

Autokontrolle

LANDSHUT. Einen größeren Polizeieinsatz mit mehreren Streifen verursachte heute kurz vor 11.30 Uhr ein 45-jähriger BMW-Fahrer.

Der aus München stammende Mann sollte von einer Streife im Bereich der Zweibrückenstraße gegen 11.30 Uhr angehalten und kontrolliert werden. Statt anzuhalten, gab der Fahrer jedoch Gas und fuhr nach derzeitigen Kenntnisstand mit weit überhöhter Geschwindigkeit und über rote Ampeln stadtauswärts Richtung Kaserneneck. Im Bereich der Johannisstraße kollidierte er mit einem Polizeifahrzeug und setzte anschließend seine Fahrt fort. Im Verlauf seiner Flucht beschädigte der Fahrer nach jetzigem Stand auch mehrere geparkte Fahrzeuge.

Im Bereich der Karlstraße stellte eine weitere Streife den BMW verlassen fest, sowohl der Fahrer als auch seine 18-jährige Begleiterin sind zunächst zu Fuß geflüchtet. Nach einem Zeugenhinweis konnten die beiden im Bereich des Stadtparks festgenommen werden.

Im Zuge der Fahndung waren mehrere Streifen und ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Sobald nähere Details vorliegen wird nachberichtet. Die Polizei wird zeitnah einen Zeugenaufruf nach Verkehrsteilnehmern veröffentlichen. Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Fahrer auch einen Fußgänger aufgrund seiner Fahrweise gefährdete.

Veröffentlicht: 27.06.2022, 13:08 Uhr


Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?