Symbolbild
zurück zur Übersicht

19.01.2022 13:15 Uhr
1441 Klicks
teilen

Nach Folgeermittlungen Durchsuchungsbeschlüsse vollzogen

Nach Folgeermittlungen Durchsuchungsbeschlüsse vollzogen

LKRS. DEGGENDORF. Wie bereits am 19.11.2021 berichtet (Durchsuchungen führen zu Sicherstellungen von Drogen – Kripo nimmt zwei Personen fest /aktuelles/pressemitteilungen/019916/index.html), haben Ermittler der Kriminalpolizeistation Deggendorf im Rahmen eines umfangreichen Ermittlungsverfahrens bei zwei Männern aus dem Landkreis Deggendorf durchsucht, die im dringenden Verdacht standen, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Am 13. Januar wurde bei fünf Abnehmern durchsucht.

Nachdem bei der Durchsuchung vom 18.11.2021 zahlreiche Beweismittel sichergestellt werden konnten, erbrachte deren Auswertung Hinweise auf einige Abnehmer der bereits ermittelten Drogenhändler. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Deggendorf erließ das Amtsgericht Deggendorf Durchsuchungsbeschlüsse gegen fünf Tatverdächtige aus den Landkreisen Deggendorf, Regen und Straubing-Bogen. Dabei konnten durch Beamte der KPS Deggendorf, unterstützt durch Kräfte der Zentralen Einsatzdiente Straubing, jeweils verschiedene Betäubungsmittel (Marihuana, Amphetamin und Kokain) in geringer Menge sowie verbotene Gegenstände (Schlagringe) und weitere Beweismittel sichergestellt werden. Bei einem 31-jährigen Deggendorfer fanden die Ermittler entsprechende Hinweise, welche den dringenden Verdacht erhärteten, dass er seinerseits selbst mit Kokain Handel betreibt.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?