zurück zur Übersicht

10.01.2022
275 Klicks
teilen

Von weiter Ferne hörte man an Weihnachten die Hausinger Böllerschützen

Frohe Weihnachten aus Haus i. Wald - Von weiter Ferne hörte man an Weihnachten die Hausinger Böllerschützen.
Neujahrsanspielen, Neujahrsgrüße und Christbaumversteigerung abgesagt.

Traditionell nach der Kindermette wird in Haus i. Wald nach einer Zwangspause mittlerweile über 25 Jahre durch die Böllerschützen des Musik- u. Heimatvereins Haus i. Wald (MHV) „Christkindl angeschossen“.

In diesem Jahr gab der stv. Schussmeister und Gruppenleiter Armin Stöger das Kommando. Aktiv am Böller war der erste Schussmeister Max Wirkert mit seinen Böllerschützen. Ein besonderer Höhepunkt war wieder der Standböller von Markus Greipl, welcher auch auf dem Foto deutlich zu erkennen ist. Gehört hat man ihn auf alle Fälle weit. Zum ersten Mal schossen heuer die Schützen Benjamin Hartl (weiterer Standböller) und Stefan Behringer (1. Vorstand des MHV) mit. Schön war es auch, dass die beiden Ehrenvorstände Alfons Glashauser und Georg Behringer aktiv mit dabei waren.


- ng


Musik- und Heimatverein Haus i. Wald e.V.Haus i. Wald

Quellenangaben

Stefan Behringer (1. Vorstand) Musik- u. Heimatverein Haus i. Wald e.V.

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?


Ähnliche Berichte

Musik- u. Heimatverein Haus i. Wald mit bewährter VorstandschaftGrafenau (Haus i. Wald) Bei der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim begrüßte der erste Vorstand Stefan Behringer die Anwesenden und Ehrengäste, darunter die Fahnenmutter Christine Schrank aus Furth, Grafenaus dritter Bürgermeister Wolfgang Kunz und den 1. Gauvorstand des Dreiflüsse Trachtengau Passau Walter Söldner.Mehr Anzeigen 14.10.2021SWR mit Filmaufnahmen in Haus i. Wald beim Musik- u. HeimatvereinGrafenau (Haus i. Wald) Für eine 6-teilige Filmreihe, die im nächsten Frühjahr im Fernsehen über den Südwestrundfunk (SWR) erscheint, war ein Filmteam mit Moderator David Julian Kirchner zu Besuch im Bayerischen Wald und auch beim Musik- u. Heimatverein Haus i. Wald/Grafenau (MHV).Mehr Anzeigen 19.08.2021Ratschen – ein Brauch an den KartagenGrafenau Eigentlich wird es an den Tagen vor Ostern ruhig, doch wenn nach dem Gloria am Gründonnerstag Orgel und Glocken verstummen, dann kommt die Zeit der Ratscher. Also nicht die Ratscher, die sich hinter vorgehaltener Hand vorzugsweise mitten auf dem Gehweg die neuesten Gerüchte erzählen, sondern die richtig lauten Ratscher, die nur an den Kartagen zu hören sind.Mehr Anzeigen 01.04.2021Das Starkbierfest - woher kommt der Brauch?Grafenau (Haus i. Wald) Auch dieses Jahr fand wieder das Grafenauer Starkbierfest statt. Woher der Brauch eigentlich kommt, wird hier geklärt.Mehr Anzeigen 28.03.2020Christbaumversteigerung - Was hat es mit diesem Brauch auf sich?Grafenau (Haus i. Wald) Christbaumversteigerungen sind in unserem Raum sehr beliebt und bekannt. Doch was hat es damit eigentlich auf sich? Wird da wohl wirklich ein Christbaum versteigert?Mehr Anzeigen 09.01.2020Kostenlose Schnupperstunden für Jung und AltGrafenau (Haus i. Wald) Der Musik- u. Heimatverein Haus i. Wald bietet für Kinder ab 3 Jahren und Jugendliche ein ganz besonderes Ferienprogramm. Am Freitag, den 6. September dürfen von 17 – 19 Uhr Kinder und Jugendliche in den Verein schnuppern.Mehr Anzeigen 03.09.2019