Symbolbild
zurück zur Übersicht

28.10.2021 14:15 Uhr
270 Klicks
teilen

Niederbayern: Mit Drogen im Gepäck rote Ampel überfahren – Polizei nimmt Drogenhändler fest

Mit Drogen im Gepäck rote Ampel überfahren – Polizei nimmt Drogenhändler fest

STRAUBING. Am Montag (25.10.2021) kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Straubing einen Pkw, der über eine rote Ampel gefahren war. Bei der Kontrolle kam eine größere Menge Rauschgift zu Tage. Ein Tatverdächtiger sitzt nun in Haft, gegen zwei weitere Personen wird ebenfalls ermittelt.

Gegen 23:50 Uhr überfuhr am Montag ein Pkw Alfa Romeo eine rote Ampel in der Inneren Passauer Straße in Straubing. Der Fahrer, ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Straubing-Bogen, gab zunächst an, er habe Alkohol getrunken. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab jedoch 0,0 Promille. Da die Beamten deutlichen Marihuanageruch wahrnehmen konnten, hakten sie nochmals nach. Auf Nachfrage gab der 22-jährige Fahrer dann zu, ein Päckchen mit Marihuana im Auto zu haben. Die Polizisten durchsuchten daraufhin das Fahrzeug noch gründlicher und entdeckten eine Plastiktüte mit einer zunächst unbekannten Substanz. Untersuchungen ergaben mittlerweile, dass es sich dabei um knapp ein Kilogramm Amfetamin handelte. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und der 22-jährige Fahrer und sein 25-jähriger Beifahrer aus dem Landkreis Dingolfing-Landau wurden vorläufig festgenommen. Ein durchgeführter Drogentest beim Fahrer fiel positiv auf mehrere Drogenarten aus, weshalb gegen ihn zusätzlich Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz geführt werden.

Die Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete eine Wohnungsdurchsuchung bei den zwei Männern an. Hier stießen die Beamten auf weitere erhebliche Mengen verschiedener Betäubungsmittel und einen Mitbewohner des 22-jährigen Fahrers, der ebenfalls vorläufig festgenommen wurde. Der 21-jährige Mitbewohner wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeiinspektion Straubing übernommen. Am Dienstag wurden die zwei Festgenommenen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Straubing einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Regensburg vorgeführt. Gegen den 22-Jährigen erging Haftbefehl und er wurde umgehend in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert, der Haftbefehl gegen den 25-Jährigen wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.



Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?