Symbolbild
zurück zur Übersicht

16.10.2021 04:10 Uhr
282 Klicks
teilen

Verkehrsunfall mit einem getöteten Motorrollerfahrer

TIEFENBACH. LKR. LANDSHUT. Am 15.10.2021 ereignete sich gegen 23:55 Uhr ein Frontalzusammenstoß auf der B 11 bei Tiefenbach, in dessen Folge eine Person verstarb.

Ein 20-jähriger hatte die B 11 mit seinem Pkw Porsche aus Richtung Landshut kommend in Fahrtrichtung Moosburg a.d.Isar befahren und eine vor ihm befindliche Fahrzeugkolonne überholen wollen. Als ihm während des Überholvorgangs ein 53-jähriger mit einem Motorroller BMW entgegen kam, vermochte er nicht mehr rechtzeitig einzuscheren, so dass es zu dem folgenschweren Frontalzusammenstoß kam.

Der Rollerfahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen dabei erlittenen schweren Verletzungen. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt und der weiteren Behandlung in einer nahegelegenen Klinik zugeführt.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 42.000,- Euro.

Durch die zuständige Staatsanwaltschaft Landshut wurde die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens angeordnet, weswegen ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache beigezogen wurde.

Die Sperrung der Bundesstraße 11 dauert augenblicklich noch an.

Neben Polizeikräften aus Landshut zeichneten noch Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei und Kräfte der umliegenden Wehren für notwendige Verkehrslenkungsmaßnahmen verantwortlich.

Polizeipräsidium NiederbayernStraubing

Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern

Sie möchten Ihren Bericht regional bewerben?

Alle Informationen und Ihren Ansprechpartner finden Sie HIER.


Kommentare

Bitte registrieren Sie sich um hier Kommentare eintragen zu können!
» Jetzt kostenlos Registrieren oder haben Sie Loginprobleme?