Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 26.05.2018 von Stephanie Bildl | 154 Klicksteilen auf

Lehrer und Berufsberater lernen die Glasregion ARBERLAND kennen

Wo sonst ihre Schützlinge auf „Mission Ausbildung“ durch die Glasregion touren, waren in diesen Tagen auf Einladung des Netzwerks Glas in Kooperation mit dem Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Arberland 13 Lehrkräfte der hiesigen Mittel- und Realschulen sowie Berufsberater der Agentur für Arbeit Deggendorf, der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und der Industrie- und Handelskammer Niederbayern unterwegs.

Ziel des Informationsnachmittages war es, aus erster Hand zu erfahren, welch vielfältige Aus- und Fortbildungschancen junge Menschen in den Glashütten, Manufakturen, Technik- und Optikunternehmen des Landkreises erwarten. An der Glasfachschule Zwiesel erhielten die Lehrkräfte und Ausbildungsberater einen umfassenden Einblick in eines der renommiertesten Berufsbildungszentren für Glas in Europa. Schulleiter Hans Wudy ließ die Entstehung der schulgeldfreien Ausbildungsstätte mit den Schwerpunkten Industrie, Handwerk und Design revuepassieren und berichtete ausführlich über die beruflichen Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Beschult werden hier mit Ausnahme des Fensterglasers 13 BAföG-förderungsfähige Ausbildungsberufe rund um den edlen Werkstoff, die sich auch um die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife erweitern lassen.

Hans Wudy (1.v.l.) führt Lehrer und Ausbildungsberater beim Infonachmittag des Netzwerks Glas und Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT durch die Glasfachschule Zwiesel.Hans Wudy (1.v.l.) führt Lehrer und Ausbildungsberater beim Infonachmittag des Netzwerks Glas und Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT durch die Glasfachschule Zwiesel.

Beim Besuch der benachbarten Zwiesel Kristallglas AG erläuterte Ausbildungsleiter Felix Dolejsch den Besuchern die maschinelle Glasherstellung - vom glutflüssigen Tropfen bis zum fertigen Trinkglas – und gab einen Einblick in die Berufsperspektiven der Tochterfirma IPROTec, die ihren Standort ebenfalls am Werksgelände hat. Als klassischer Sondermaschinenbauer ist sie nicht nur wertvoller Partner und Zulieferer der Zwiesel Kristallglas AG, sondern bedient auch Kunden der Automotive- und Solarindustrie. „Die Glasbranche ist nach wie vor ein wichtiger Pfeiler der heimischen Wirtschaft“, erklärte Regionalmanager Stephan Lang, der das Netzwerk Glas koordiniert, am Schluss der Veranstaltung. Die Netzwerk Glas-Betriebe würden in sämtlichen Bereichen Nachwuchskräfte suchen, von der manuellen und industriellen Glasherstellung über den Glasofen-, Formen- und Maschinenbau für die Glasindustrie bis zur Präzisionsoptik.

Das Netzwerk Glas wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Nähere Infos zu Ausbildungsmöglichkeiten unter: https://www.glasregion-arberland.de/de/netzwerk-glas/ausbildungs-und-stellen/


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Landkreis Regen – das ARBERLAND – hat mit der institutionalisierten Einbindung von Wirtschaft und Kommunen die ARBERLAND REGio GmbH gegründet und damit die Kompetenzen von Regionalmanagement, Wirtschaftsförderung und Tourismusförderung unter einem Dach zusammengeführt.
Ort:Amtsgerichtstraße 6 – 8
D-94209 Regen
Telefon:+49 (0) 9921 / 96 05 - 2222
E-Mail:
Website:www.arberland-regio.de


Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH




Kommentare



⇑ nach oben