Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 12.05.2018 von Daniela Tanzer | 137 Klicksteilen auf

Ausgezeichnete Funktionäre beim SV 22

Zwiesel. Während die Jugendspieler auf den Plätzen trainierten, wurden im Vereinsheim des SV 22 Zwiesel zahlreiche engagierte Vereinsmitglieder mit der Sportehrennadel in Gold, Silber oder Bronze ausgezeichnet. Landrätin Rita Röhrl und der Kreissportbeauftragte Hans Plötz übereichten die Auszeichnungen an die Geehrten.

Zuvor wurden die Anwesenden vom Vereinsvorstand Jens Schlüter begrüßt. Schlüter berichtete vom besonderen Engagement vieler Mitglieder. Nur so könne ein Verein mit 1106 Mitgliedern sich zukunftsfähig präsentieren. „Wir leben vom Mitwirken der Leute“, betonte Schlüter und bedankte sich bei allen, die sich in die Vereinsarbeit einbringen. Landrätin Röhrl ging in ihrem Grußwort ebenfalls auf die besondere Bedeutung des Ehrenamtes ein. „Sie alle sind die Motoren des Vereins“, sagte sie mit Blick auf die zu Ehrenden. Die Stadt könne stolz auf den SV 22 sein. Dem stimmte auch Stefan Schmidt, der Sportbeauftragte der Stadt Zwiesel zu.

Die Ehrung nahmen Röhrl und Plötz gemeinsam vor, unterstützt wurden sie vom Vereinsvorstand Schlüter. Röhrl erinnerte bei der Ehrung daran, dass es die Auszeichnung seit dem Jahr 1984 gibt und, dass man bewusst, nicht nur Sportler, sondern auch Funktionäre und „Leute die sich engagieren auszeichnet.“

An dem Ehrenabend wurden vier goldene, drei silberne und zwei bronzene Auszeichnungen vergeben. Die erste goldene Nadel ging an Josef Maier, er ist seit dem Jahr 1979 Beiratsmitglied der Sparte Wandern. Genauso lange ist Karl-Heinz Stadler Organisationsleiter bei der Sparte Wandern, er war zudem 15 Jahre lang Spartenleiter und 27 Jahre Kassier. Die dritte goldene Auszeichnung erhielt Anette Strehl-Liebhaber, sie ist seit 31 Jahren Spartenleiterin Turnen und seit 13 Jahren Schriftführerin im Hauptverein. Eine weitere goldene Ehrennadel erhielt Karl Treml, er ist seit dem Bestehen der Sparte Beiratsmitglied der Sparte Wandern.

Die Geehrten mit Landrätin Rita Röhrl, dem Vereinsvorsitzenden Jens Schlüter, dem Kreissportbeauftragten Hans Plötz und dem städtischen Sportbeauftragten Stefan Schmidt.Die Geehrten mit Landrätin Rita Röhrl, dem Vereinsvorsitzenden Jens Schlüter, dem Kreissportbeauftragten Hans Plötz und dem städtischen Sportbeauftragten Stefan Schmidt.

Die erste silberne Auszeichnung ging an Nicole Kuchler. Sie ist seit dem Jahr 1993 Übungsleiterin, im Jahr 2001 übernahm sie die Kasse der Sparte Turnen und seit 2009 die des Hauptvereins. Ausgezeichnet wurde auch Joachim Schweikert, er arbeitet seit 22 Jahren in verschiedenen Positionen im Fußball, war schon erster und zweiter Spartenleiter und trainierte auch schon das Damenteam. Silber ging auch an Klaus Volkmann, er übt seit dem Jahr 1995 verschiedene Positionen in der Sparte Fußball aus. Er war erster und zweiter Spartenleiter und kümmert sich seit dem Jahr 2000 auch um das Vereinsheim.

Mit Bronze wurden Marion Fischer und Dieter Göpfert geehrt. Fischer bekam die Auszeichnung, weil sie seit dem Jahr 2001 entweder als erste oder zweite Spartenleiterin im Bereich JuJutsu Verantwortung übernommen hat. Zudem ist sie Übungsleiterin für Kinder und Jugendliche. Göpfert engagiert sich im Tauchunterricht und bei der Aquafitness.

Nicht anwesend sein konnten Adale Franger, Isabella Grimm und Josef Grimm. Sie bekommen die Auszeichnungen zu einem späteren Zeitpunkt. Wobei Franger das goldene Ehrenzeichen für ihren Einsatz in der Sparte Wandern erhalten wird. Josef Grimm engagiert sich seit dem Jahr 2001 bei den Woidtauchern, Isabella Grimm ist als Übungsleiterin im Verein aktiv.

Nach den Ehrungen blieb noch genügend Zeit zum gemütlichen Beisammensein. Bei Musik und einer Brotzeit konnten Erinnerungen ausgetauscht und auch Zukunftsideen besprochen werden.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Landkreis Regen ist der nördlichste Landkreis des bayerischen Regierungsbezirks Niederbayern. Im Norden grenzt er an die Oberpfalz, im Nordosten an Tschechien. Das Kreisgebiet wird ganz vom Bayerischen Wald bedeckt. Landkreis und Kreisstadt sind nach dem Fluss Regen benannt, dessen Quellfluss Schwarzer Regen das Kreisgebiet von Ost nach West in einem weiten Bogen durchzieht.
Ort:Poschetsrieder Straße 16
D-94209 Regen
Telefon:09921 601122
E-Mail:
Website:www.landkreis-regen.de


Quellenangaben

Landratsamt Regen




Kommentare



⇑ nach oben