Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 11.04.2018 von Stephanie Bildl | 175 Klicksteilen auf

Amtsantrittsbesuch von MdB Thomas Erndl bei Landrat Sebastian Gruber

Zu seinem offiziellen Amtsantrittsbesuch im Landkreis Freyung-Grafenau war MdB Thomas Erndl nun zu Gast bei Landrat Sebastian Gruber.
Bei diesem Gespräch wurde neben den allgemeinen Landkreisthemen auch die Notwendigkeit der Ortsumgehung der B533 zwischen Hohenau und Grafenau besprochen. „Der erste Schritt ist mit dem derzeitig durchgeführten Planfeststellungsverfahren für eine Umgehung bei der Ortschaft Saldenau bereits gemacht“, so Landrat Gruber. Ebenso wurde Richtung Grafenau die gewünschte Ortsumgehung für Kapfham angesprochen. Erndl zeigte großes Verständnis für dieses Anliegen und sprach seine Unterstützung zur Verbesserung der Verkehrssituation in diesem Bereich aus.

Zum Abschluss der Besprechung besichtigten Bundestagsabgeordneter Thomas Erndl (re.) und Landrat Sebastian Gruber (li.) das Jagd-Land-Fluss Museum im Schloss Wolfstein.Zum Abschluss der Besprechung besichtigten Bundestagsabgeordneter Thomas Erndl (re.) und Landrat Sebastian Gruber (li.) das Jagd-Land-Fluss Museum im Schloss Wolfstein.

Weiteren dringenden Handlungsbedarf sieht Landrat Gruber bei der Verbesserung der Verkehrssituation der B85 im Bereich der Ortsdurchfahrt Gumpenreit. Diese Situation ist für Anwohner und Verkehrsteilnehmer nicht tragbar. „Ich habe vollstes Verständnis dafür und werde mich daher bestmöglich für eine Verbesserung dieser Situation einsetzen“, versicherte Erndl.
Als Dank für das offene Gespräch überreichte Landrat Sebastian Gruber als kleines Präsent das Landkreisbuch an Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Am 1. Juli 1972 wurden die beiden Landkreise Wolfstein und Grafenau im Zuge der Gebietsreform in Bayern zu einem neuen Landkreis zusammengefasst.
Ort:Grafenauer Str. 44
D-94078 Freyung
Telefon:+49 (0) 8551 / 57 - 0
E-Mail:
Website:www.freyung-grafenau.de


Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau




Kommentare



⇑ nach oben