Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 20.02.2018 von Stephanie Bildl | 311 Klicksteilen auf

Winterprüfung am Arber: neue Einsatzkräfte für die Bergwacht Passau/Dreisessel

Am  Samstag, den 17. Februar fand die diesjährige Winterprüfung der Region Bayerwald am Großen Arber statt. Vier Anwärter der Bergwacht Passau/Dreisessel nahmen daran teil und konnten nach dem schriftlichen Test alle praktischen Prüfungsteile meistern.

Dank der hervorragenden Ausbildung in der Bereitschaft bestanden alle vier Anwärter (Sandra Tauber, Lena Weingartner, Kathrin Raitner und Lukas Wallisch) die Winterprüfung der Bergwacht Bayern.

Sie stellten ihr Können bei einer Patientenversorgung auf der Skipiste unter Beweis, wobei nach erfolgreicher medizinischer Versorgung verschiedener Verletzungsmuster die „Patienten“ im Akja gelagert und anschließend auf Skiern zur Talstation abtransportiert wurden.

Gleichzeitig konnten damit die Anwärterinnen Sandra Tauber, Lena Weingartner und Kathrin Raitner ihre intensive dreijährige Ausbildung zur Aktiven Einsatzkraft der Bergwacht Bayern abschließen. Sie stehen nun als ausgebildete Bergretterinnen für landgebundene Rettungseinsätze in unwegsamen Gelände und Luftrettungen bei Windeneinsätzen zur Verfügung.

v.l.n.r.: Lena Weingartner, Kathrin Raitner, Sandra Tauber und Lukas Wallisch bestanden die Winterprüfung am Arber. Die Ausbilder und Prüfer Wolfgang Huber (1.v.r.) und Manfred Falkner (2.v.r.) freuten sich mit den Anwärtern.v.l.n.r.: Lena Weingartner, Kathrin Raitner, Sandra Tauber und Lukas Wallisch bestanden die Winterprüfung am Arber. Die Ausbilder und Prüfer Wolfgang Huber (1.v.r.) und Manfred Falkner (2.v.r.) freuten sich mit den Anwärtern.

Die Bereitschaftsleiter Thomas Graf und Stefan Berger freuen sich über weitere bestens ausgebildete Bergretter, die für den Dienst an der Bergrettungswache am Dreisessel zur Verfügung stehen: „Ein besonderer Dank gilt hier unseren ehrenamtlichen Ausbildern Peter Lang, Wolfgang Huber und Hans-Peter Dersch in der Bergwacht-Bereitschaft, ohne deren Einsatz eine praxisnahe Winter-Ausbildung nicht möglich wäre“.

Die Bereitschaftsleiter Graf und Berger unisono: „Ohne unser überaus engagiertes und hochmotiviertes Ausbilderteam wäre eine so zeitintensive Ausbildung nicht möglich“.

Die Ausbildung zum Bergretter oder Bergretterin dauert in der Regel bis zu drei Jahren. Dabei werden verschiedene Disziplinen durchlaufen: Sommerrettung, Winterrettung, Luftrettung, Notfallmedizin und Umwelt- und Naturschutz. Alle Ausbildungsabschnitte werden durch eine Prüfung abgeschlossen.

Wer Interesse hat an der Arbeit der Bergwacht kann sich unter www.bergwacht-passau.org informieren und bei der Bereitschaft melden.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Die Bergwachtbereitschaft Passau/Dreisessel unterhält die “Unterstützende Bergrettungswache Passau” und die “Bergrettungswache Haidmühle am Dreisessel”. Das Haupteinsatzgebiet ist der Dreisesselberg und seine Umgebung. Im Winter sind das die Loipen um Altreichenau, auch der für Touren- und Schneeschuhgeher immer beliebter werdende Dreisesselberg, mit seiner sehr schönen, über 3km langen und über 400m hohen Naturabfahrt gehören im Winter zum Einsatzgebiet.
Ort:Voglau 5
D-94032 Passau
Telefon:0170-7827370
E-Mail:
Website:www.bergwacht-passau.org


Quellenangaben

Bergwacht Passau/Dreisessel




Kommentare



⇑ nach oben