Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 21.11.2017 | 68 Klicksteilen auf

update 1 - Festnahme nach Haftbefehl wegen versuchten Totschlag

Wie berichtet war ein 35-jähriger rumänischer Staatsangehöriger aus dem Landkreis Dingolfing-Landau am 26.05.2017 um 14:15 Uhr mit seinem Pkw auf der zur Tatzeit wegen einer Baustelle gesperrten Staatsstraße 2124 bei Pitzling mit hoher Geschwindigkeit auf einen Arbeiter zugefahren, der nur durch einen Sprung zur Seite einen Frontalaufprall knapp vermeiden konnte.

Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Landshut übernommen. Ein von der Staatsanwaltschaft Landshut in Auftrag gegebenes Gutachten belegt, dass im Fall eines Frontalzusammenstoßes mit der laut vorliegenden Erkenntnissen gefahrenen Geschwindigkeit ein Ableben des Geschädigten möglich gewesen wäre.

Daher wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landshut gegen den verantwortlichen Pkw-Fahrer ein Untersuchungshaftbefehl vom Amtsgericht Landshut erlassen. Der 35-Jährige wurde am 20.11.2017 von der Polizei festgenommen und nach erfolgter Vorführung beim Haftrichter in eine JVA eingeliefert.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Urban, PHK, 09421/868-1015
Veröffentlicht am 21.11.2017, 13.05 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben