Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 19.11.2017 von Stephanie Bildl | 295 Klicksteilen auf

Schwerpunkte in der Senioren- und Behindertenarbeit gesetzt

Grafenau. Bei der Unterstützung für Senioren und Menschen mit Handicap gehen die zwölf Gemeinden des Ilzer Landes schon lange einen gemeinsamen Weg. Im Grafenauer Bürgersaal trafen sich die Beauftragten der Mitgliedsgemeinden nun, um die Schwerpunkte für das kommende Jahr festzulegen. Doch zuvor wurde auf die vergangenen Veranstaltungen des Jahres zurückgeblickt, deren Höhepunkt sicher der Ausflug mit dem Kristallschiff war.
Die besonderen Bedürfnisse von Senioren und Menschen mit Handicap bei der Notfallrettung soll eine an die Beauftragten gerichtete Schulungsreihe beleuchten, die in Kooperation mit dem Bayerischen Roten Kreuz und der Kreisbrandinspektion Freyung-Grafenau initiiert wurde. Wie können Rettungskräfte im Notfall darauf eingehen? Welche Umbaumaßnahmen im Haus erleichtern die Rettung zum Beispiel beim Brandfall? Das BRK und die Feuerwehr stellen hierzu ihre Sicht dar.
Das große Thema „Digitalisierung“ macht auch vor der Senioren- und Behindertenarbeit nicht Halt. Wie die sozialen Medien – darunter Facebook, Twitter oder YouTube auch hier genutzt werden können, um zum Beispiel neue Mitstreiter für das Ehrenamt zu gewinnen, darüber soll in der Bauhütte am 19. Februar 2018 ein Vortrag der Münchner Seniorenakademie aktuelle Informationen bieten. Die Anmeldung erfolgt online unter www.seniorenakademie.bayern oder per Telefon (Mo-Fr, 9:00-16:00 Uhr) unter 089/5447940.

Feierlich wurden die Ilzer Land Ehrenanstecknadeln an die tatkräftigen Senioren- und Behindertenbeauftragten verliehen
Feierlich wurden die Ilzer Land Ehrenanstecknadeln an die tatkräftigen Senioren- und Behindertenbeauftragten verliehen

Neue Wege sollen auch für Rollstuhlfahrer erschlossen werden. Bürgermeister Martin Geier (Gemeinde Schöfweg) und die Geschäftsführerin des Ilzer Landes Valeska von Karpowitz informierten über neue geländegängige Mobilitätshilfen, mit denen Rollstuhlfahrer auch Strecken abseits befestigter Wege erleben können. An einem Aktionstag entlang der Ilz sollen diese vorgestellt werden und können zugleich ausprobiert werden.
Zum feierlichen Abschluss des Netzwerktreffens wurden die Senioren- und Behindertenbeauftragten mit herzlichen Worten von Bürgermeister Manfred Geier für ihre hohe Einsatzbereitschaft im Ilzer Land gewürdigt, woraufhin er die Ilzer Land Ehrenanstecknadel an jeden einzeln verlieh.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Verein ist ein Verbund aus 12 Kommunen (landkreisübergreifend). Dazu gehören die Gemeinden Eppenschlag, Fürsteneck, Hutthurm, Innernzell, Perlesreut, Ringelai, Röhrnbach, Saldenburg, Schöfweg, Schönberg, Thurmansbang und die Stadt Grafenau.
Ort:Marktplatz 11
D-94157 Perlesreut
Telefon:+49 8555 40 76 11 5
E-Mail:
Website:www.ilzerland.info


Quellenangaben

Ilzer Land e. V.




Kommentare



⇑ nach oben