Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 17.11.2017 von Daniela Tanzer | 352 Klicksteilen auf

Almparty Vol. 3 Haus im Wald

Kurzerhand verwandelte sich die Veranstaltungshalle in Haus im Wald zum bayerischen Almstadl. Mit Wäscheleinen und viel rot und weiß wurde die Halle liebevoll und aufwändig dekoriert. An der Wand fand man Berge, alte Türen und viel typisch bayrisches. Und auch die vielen Gäste ließen sich nicht lumpen und kamen in Dirndl und Lederhosen.

Die Volkstanzgruppe des Musik- und Heimatvereins zeigte gleich zu Beginn drei Volks-Tänze. Die Stimmungs-Band „Bayern Power“ heizte den Gästen ordentlich ein. Für jeden Geschmack war etwas dabei. Vom Boarisch´n und Zwiefach´n über berühmte Schlager und Partyhits war alles dabei und die Gäste fühlten sich auf der Tanzfläche sichtlich wohl. Rockig, bayrisch und fetzig so kann man die Musiker der Band Bayernpower am besten beschreiben.

Die fetzige Band
Die fetzige Band "Bayern Power".

Vorstand Stefan Behringer zeigte sich äußerst zufrieden. „Eine schöne Mischung aus Volksfest und Faschingsparty“ nannte er die Veranstaltung. Besonders freute er sich über die rege Beteiligung der vielen Vereine und Feuerwehren. Auch von „außerhalb“ durfte man viele Gäste begrüßen. Die Halle war bis auf den letzten Platz gefüllt, an der Alm-Bar und auf der Tanzfläche herrschte dichtes Gedränge und gute Stimmung. In der Stub´n bekam man Trendgetränke wie Lillet Wild Berry und einen Almdudler-Cocktail, in der Bar gleich daneben fand man Hochprozentiges.

Das rund 25-köpfige Organisationsteam des Musik-und Heimatvereins ließ sich allerhand Unterhaltsames für die Gäste einfallen. Moderator Stefan Brunnbauer führte mit viel Witz durch die verschiedenen Wettbewerbe wie Nogln, Masskrugstemmen und Jodeln. Sowohl Hausinger Vereine als auch Besuchergruppen von weiter her zeigten erstaunliches Geschick. Zu späterer Stunde wurde wieder die traditionelle Wahl zur Mrs. Drindl und zum Mr. Lederhosen abgehalten. Monika Angerer überzeugte bei den Damen mit Witz und Charme, Anton Dankesreiter stand seinem weiblichen Gegenstück in nichts nach.

Mrs. Dirndl Monika Angerer und Mr. Lederhosn Anton DankesreiterMrs. Dirndl Monika Angerer und Mr. Lederhosn Anton Dankesreiter 

Eine eigens zusammengestellte Jury aus der zukünftigen Fahnenmutter Christine Schrank, Michaela Greiner vom Dreiflüsse-Trachtengau, Stadtrat Erwin Liebl sowie der Oktoberfestbedienung Sandra Döringer entschied gemeinsam mit dem Applaus des Publikums über Sieg oder Niederlage.

Die diesjährige Jury.
Die diesjährige Jury.

Auch das „Kulinarische“ kam nicht zu kurz. Eine kleine, aber feine Speisekarte mit bayerischen Schmankerln wie „woame Leberkassemml´n, Herzbrez´n, Kasspotz´n oder dafeide Erdäpfe“ fand bei den vielen Gästen gerne Anklang. Anstehen musste man nicht – das flotte Kellnerteam, das natürlich aus Mitgliedern des Vereins bestand, servierte gerne die Speisen und Getränke. Natürlich durfte das süffige bayerische Bier der Grafenauer Bucher Brauerei nicht fehlen.

Die fleißigen Madln und Buam bei der Almparty.Die fleißigen Madln und Buam bei der Almparty.

Neu war in diesem Jahr ein Heimfahrservice für die Besucher. Zwischen 0 und 3 Uhr morgens brachten Fahrer die im Umkreis von etwa 15 Kilometer wohnenden Gäste sicher nach Hause. „Lieber sicher nach Hause, als betrunken einen Unfall zu bauen“ fand Behringer.

Für die Sicherheit und Einhaltung des Jugendschutzes in und um die Halle sorgte ein professioneller Sicherheitsdienst.

 

Mehr Bilder zur Veranstaltung finden Sie unter:

https://www.waidler.com/bilder/599.almparty-vol-3.html?ref=start

 



Informationen zur Firma/Organisation

Der Musik- und Heimatverein Haus i. Wald besteht derzeit aus sechs Gruppen: Hofmarkkapelle,Volkstanz, Männerchor, Böllerschützen, Kinderchor, Akkordeon/Steierische
Ort:Brunnwiesen 33
D-94481 Grafenau
Telefon:+49 8555 4057402
E-Mail:
Website:www.mhv-haus.de


Quellenangaben

Musik- und Heimatverein Haus im Wald




Kommentare



⇑ nach oben