Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 28.10.2017 von Stephanie Bildl | 216 Klicksteilen auf

Auszeichnung mit der kommunalen Verdienstmedaille in Bronze

Am Donnerstag den 12. Oktober konnte Regierungspräsident Rainer Haselbeck in Landshut drei verdienten Bürgern aus dem Landkreis Freyung-Grafenau die kommunale Verdienstmedaille in Bronze verleihen. Damit erfolgte die Würdigung für besondere Verdienste und vorbildlichen Einsatz in der kommunalen Selbstverwaltung als Gemeinde- bzw. Kreisrat sowie als Bürgermeister.
Aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wurden Alois Ebner Dritter Bürgermeister der Gemeinde Eppenschlag, Heinrich Lenz Mitglied des Kreistags Freyung-Grafenau und ehemaliger Erster Bürgermeister der Gemeinde Hinterschmiding sowie Eduard Schmid Erster Bürgermeister der Gemeinde Hohenau und Mitglied des Kreistags Freyung-Grafenau geehrt.
Alois Ebner ist seit gut 33 Jahren Mitglied des Gemeinderates in seiner Heimatgemeinde Eppenschlag. Im Jahr 2002 wurde er dritter Bürgermeister der Gemeinde. Er hat enormen Anteil an der Weiterentwicklung der Gemeinde. So hat er diverse Dorferneuerungsmaßnahmen mit vorangetrieben, das Schul- und Kindergartengebäude sanieren lassen und unter anderem die Erschließung von Wohnbaugebieten und des Gewerbegebietes in der Gemeinde ermöglicht. Hervorzuheben ist das Engagement für die Freiwillige Feuerwehr sowie für die Gründung des Schulverbandes „Grafenauer Land“. Das Denken über Gemeindegrenzen hinaus manifestiert sich auch im Engagement für die interkommunale Zusammenarbeit in der ILE Ilzer Land, lobte Regierungspräsident Haselbeck.

(v. l.): Hubert Blöchl, Gemeinderat Hinterschmiding, Josef Gais, zweiter Bürgermeister der Gemeinde Hohenau, Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Eduard Schmid (Ausgezeichneter), Alois Ebner (Ausgezeichneter), Heinrich Lenz (Ausgezeichneter), stellvertretende Landrätin Helga Weinberger, Christian Süss, erster Bürgermeister der Gemeinde Eppenschlag.
(v. l.): Hubert Blöchl, Gemeinderat Hinterschmiding, Josef Gais, zweiter Bürgermeister der Gemeinde Hohenau, Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Eduard Schmid (Ausgezeichneter), Alois Ebner (Ausgezeichneter), Heinrich Lenz (Ausgezeichneter), stellvertretende Landrätin Helga Weinberger, Christian Süss, erster Bürgermeister der Gemeinde Eppenschlag.

Heinrich Lenz hat von 1996 bis 2014 als erster Bürgermeister seiner Heimatgemeinde Hinterschmiding gedient und wirkt bis heute als Mitglied des Kreistags Freyung-Grafenau. Er sorgte für eine positive Entwicklung in der Gemeinde. Insbesondere das Vereinsleben vor Ort ist für ihn von großer Bedeutung. Sein Engagement zeigt sich insbesondere daran, dass er in den Vereinen nicht lediglich ein passives Mitglied war, sondern aktiv mehrere ehrenamtliche Tätigkeiten übernommen und ausgeübt hat. Vor allem die Sportförderung war ihm stets ein wichtiges Anliegen. Während seiner Amtszeit hat er zudem viele Projekte durchgeführt, die den Ort verschönerten, wie beispielsweise die Erneuerung der Wanderwege und diverse Sanierungsmaßnahmen. „Auch die Freiwillige Feuerwehr durfte jeder Zeit mit seiner Unterstützung rechnen“, so der Regierungspräsident in seiner Laudatio.
1990 begann Eduard Schmids umfangreiches und verdienstvolles Wirken für die kommunale Selbstverwaltung im Gemeinderat Hohenau, bevor er 2002 von seinen Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Geschicke der Gemeinde als deren erster Bürgermeister anvertraut bekam. Im Kreistag Freyung-Grafenau seit 2008 und als stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes des Bayerischen Gemeindetags setzt er auch über die Gemeindegrenzen hinaus Akzente. Von seinen finanzwirtschaftlichen Kenntnissen profitieren örtliche und überörtliche Gremien, wie es in der Laudatio hieß. Mit dem Bau einer neuen Schulturnhalle sorgte er dafür, dass der Unterrichtsbetrieb in Ihrer Heimatgemeinde optimal ablaufen kann.
Begleitet wurden die Ausgezeichneten beim Festakt an der Regierung von Niederbayern von der stellvertretenden Landrätin Helga Weinberger, Hubert Blöchl Gemeinderat aus Hinterschmiding, Josef Gais zweiten Bürgermeister Hohenau sowie Christian Süss erster Bürgermeister der Gemeinde Eppenschlag.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Am 1. Juli 1972 wurden die beiden Landkreise Wolfstein und Grafenau im Zuge der Gebietsreform in Bayern zu einem neuen Landkreis zusammengefasst.
Ort:Grafenauer Str. 44
D-94078 Freyung
Telefon:+49 (0) 8551 / 57 - 0
E-Mail:
Website:www.freyung-grafenau.de


Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau




Kommentare



⇑ nach oben