Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 12.10.2017 von Stephanie Bildl | 304 Klicksteilen auf

Hofmark-Kapelle Haus im Wald zu Gast in Südböhmen

Die Hofmark-Kapelle Haus im Wald war zu Gast beim Festival der Blasmusik in Lomnice nad Lužnicí, das von der dortigen Folkloregruppe Javor veranstaltet wurde. Diese besuchte im Herbst 2016 das Erntedankfest in Haus im Wald und hat nun die Hofmark-Kapelle zu einem Gegenbesuch eingeladen. Unterstützt wurde dieser vom Landkreis Freyung-Grafenau im Rahmen von grenzüberschreitenden Projekten, die schon seit mehreren Jahren mit dem Nachbarland Tschechien veranstaltet werden. Die Fahrt wurde auch von der Kulturreferentin des Landkreises, Marina Reitmaier-Ranzinger, begleitet.

Auf der Hinfahrt besuchte die Gruppe die geschichtsträchtige Stadt Třeboň (dt. Wittingau), die inmitten einer beeindruckenden Seenlandschaft aus vielen künstlich angelegten Seen liegt. Der Landkries pflegt schon seit geraumer Zeit intensive Kontakte mit Třeboň und seit September besteht auch eine offizielle Partnerschaft. Als sachkundige Führerin durch die historische Altstadt und den Schlosspark wusste Selma Keck viel Interessantes zu erzählen. Sie ist in Třeboň aufgewachsen und ist jetzt Mitarbeiterin des Landratsamtes Freyung-Grafenau.

2. Reihe v. re.: Marina Reitmaier-Ranzinger, Josef Božovský, Stefan Behringer, Kristýna Božovská, Marcela Božovská, Bgm. Karel Zvánovec; 1. Reihe v. re.: Selma Keck
2. Reihe v. re.: Marina Reitmaier-Ranzinger, Josef Božovský, Stefan Behringer, Kristýna Božovská, Marcela Božovská, Bgm. Karel Zvánovec
1. Reihe v. re.: Selma Keck

Weiter ging die Fahrt nach Lomnice, das nur wenige Kilometer von Třeboň entfernt liegt. Dort wurde die Gruppe von Marcela Božovská, der Organisatorin des Festivals empfangen. Den ganzen Tag über zeigten die verschiedensten Musikgruppen ihr Können und auch die Blaskapelle aus Haus im Wald konnte das Publikum mit ihrem Auftritt begeistern. Am Schluss des Konzerts bedankte sich der 1. Vorstand des Musik- und Heimatvereins, Stefan Behringer, mit Geschenken aus der Bärenstadt Grafenau für die Einladung und auch Marina Reitmaier-Ranzinger übergab ein Gastgeschenk sowie touristisches Infomaterial über den Landkreis an die Organisatorin.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Musik- und Heimatverein Haus i. Wald besteht derzeit aus sechs Gruppen: Hofmarkkapelle,Volkstanz, Männerchor, Böllerschützen, Kinderchor, Akkordeon/Steierische
Ort:Brunnwiesen 33
D-94481 Grafenau
Telefon:+49 8555 4057402
E-Mail:
Website:www.mhv-haus.de


Quellenangaben

Bericht: Landratsamt Freyung-Grafenau
Foto: Stefan Behringer




Kommentare



⇑ nach oben