Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 24.09.2017 von Stephanie Bildl | 205 Klicksteilen auf

Sicher im Nationalpark unterwegs

Freyung. Wie verhält man sich im Straßenverkehr bei plötzlich auftretenden Hindernissen oder Aquaplaning? Theoretisch hat man das in der Fahrschule zwar gelernt, in der Praxis schaut's da hingegen oft nicht so rosig aus. Genau deswegen hat der Nationalpark Bayerischer Wald nun 13 jungen Mitarbeitern in Kooperation mit der Kreisverkehrswacht Freyung-Grafenau ein Fahrsicherheitstraining spendiert. Eingebettet war dies in einen Aktionstag unter dem Motto "sicher unterwegs".

Mit zwei Dienstfahrzeugen ging's auf das Gelände der Freyunger Bundeswehrkaserne. Dort gabs neben vielen praktischen Übungen wertvolle Tipps von Josef Winderl, Sicherheitstrainer des Deutschen Verkehrssicherheitsrats. "Beim Slalom fahren ist eigentlich schon die ganze Fahrphysik inbegriffen. Dabei erkennt ihr, wie schnell man ausweichen kann und wie ihr das Auto flott zum Stehen bringt", so der Experte. "Das A und O ist stets, dass ihr ordentlich im Wagen sitzt."

Nach den Übungsfahrten mit den Nationalpark-Dienstfahrzeugen gab’s ein Gruppenfoto mit Sicherheitstrainer Josef Winderl (rechts).
Nach den Übungsfahrten mit den Nationalpark-Dienstfahrzeugen gab’s ein Gruppenfoto mit Sicherheitstrainer Josef Winderl (rechts).

"Es hat richtig Spaß gemacht", bilanziert Corinna Loewert, die im Nationalpark gerade ihr freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) ableistet, nach den ersten Runden über den Übungsplatz. "Man merkt, dass vieles doch nicht so schwer ist, wie man anfangs denkt. Ich fühle mich jetzt auf jeden Fall sicherer."
Und auch ihr FÖJ-Kollege Florian Wilms findet: "In einigen Situationen denkt man, das sei jetzt zu viel für das Auto. Hier lernt man, dass die Fahrzeuge aber auch dann noch funktionieren."

Neben dem Fahrsicherheitstraining gab's für die jungen Frauen und Männer beim Aktionstag auch noch zwei weitere Programmpunkte. Zum einen wurde mit Nationalpark-Forstwirt Michael Lender ein Workshop zur Ladungssicherung in Fahrzeugen udn Anhängern absolviert, zum anderen präsentierte Josef Winderl einen Vortrag zur Alkohol- und Drogenprävention.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Die Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald ist eine Behörde im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUG), Rosenkavalierplatz 2, 81925 München
Ort:Freyunger Str. 2
D-94481 Grafenau
Telefon:+49 8552 9600 0
E-Mail:
Website:www.nationalpark-bayerischer-wald.de


Quellenangaben

Nationalparkverwaltung Bayerischer Wald




Kommentare



⇑ nach oben