Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 19.09.2017 | 145 Klicksteilen auf

Politische Kundgebungen in Passau

Am Montagabend wurden durch die Polizeiinspektion Passau mit Unterstützungskräften der Bereitschaftspolizei mehrere parallel verlaufende politische Kundgebungen betreut.

Im Klostergarten in Passau fand in der Zeit von 17:30 Uhr bis kurz nach 19:00 Uhr eine Wahlkampfkundgebung der CDU statt. Hauptrednerin war Bundeskanzlerin Dr. Merkel. Die Kundgebung fand unter freiem Himmel statt, laut Angaben des Veranstalters nahmen ca. 3000 Besucher teil. Die Veranstaltung verlief aus polizeilicher Sicht störungsfrei.

Zeitgleich führte die AFD eine Versammlung in der Bahnhofstraße/Ludwigsplatz durch. Die Kundgebung startete kurz nach 18:00 Uhr und wurde gegen 18:40 Uhr beendet. Hier nahmen laut Veranstalter in der Spitze ca. 100 Personen teil.

Der Einsatzverlauf war insgesamt friedlich. Die Einsatzkräfte mussten im Zusammenhang mit der Veranstaltung der AFD eine wechselseitige Körperverletzung und eine Anzeige wegen Beleidigung aufnehmen. Zudem stürzte ein Gegendemonstrant der Versammlung in der Bahnhofstraße bei einem Polizeieinsatz und verletzte sich hierbei leicht.

Aufgrund der beiden stattfindenden politischen Veranstaltungen mussten mehrere Straßen, insbesondere rund um den Veranstaltungsbereich am Klostergarten, gesperrt werden. Dadurch kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen, die Verkehrsteilnehmer reagierten insgesamt sehr verständnisvoll.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Andreas Urban, PHK, 09421/868-1012
Veröffentlicht am 18.09.2017 um 19.53 Uhr.


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben