Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 19.09.2017 von Stephanie Bildl | 152 Klicksteilen auf

Kinderschutzbund Passau erhält neue Räumlichkeiten für begleiteten Umgang

Kürzlich konnte Oberbürgermeister Jürgen Dupper im Beisein von Vertretern des Kinderschutzbundes Passau um die Vorsitzende Julia Stern sowie der unterstützenden Passau Service-Clubs die neuen Räumlichkeiten des Kinderschutzbundes für den "Begleiteten Umgang" im umgebauten Dachgeschoss der Europabücherei offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Oberbürgermeister Jürgen Dupper: "Es freut mich sehr, dass wir die Räumlichkeiten im Dachgeschoss der Europabücherei nach dem gelungenen Umbau nun dem Kinderschutzbund Passau für seine wertvolle Tätigkeit zur Verfügung stellen künnen. Der Kidnerschutzbund Passau hat in den letzten Jahren eine erstaunliche Entwicklung genommen - insbesondere durch seine breite Aufstellung ist er zu einem unverzichtbaren Partner der Jugendämter in Stadt und Landkreis Passau avanciert. Ich danke an dieser Stelle auch den Passauer Rotary Clubs, dem Soroptimist Club, dem Ladies' Circle Passau und dem Lions Club für die Unterstützung des Kinderschutzbundes im Rahmen des Umbauprojekts und auch weit darüber hinaus."

Der Kinderschutzbund Passau bietet unter anderem im Auftrag des Amtes für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Passau den begleiteten Umgang an. Dieser wird häufig im Rahmen von Umgangsvereinbarungen über das Jugendamt und im Rahmen familiengerichtlicher Verfahren fallbezogen erarbeitet. Ziel ist es, den Umgang des Kindes mit beiden Elternteilen trotz Konflikten zwischen den Eltern zu gewährleisten. Auch für Kinder, die in Pflegefamilien leben, besteht dadurch eine Möglichkeit, die leiblichen Eltern zu sehen. Als zeitlich befristete Maßnahme der Jugendhilfe hat der begleitete Umgang das ziel, die Selbstverantwortungskompetenz der Eltern zu stärken, sodass diese im Interesse des Kindes selber ein Verhalten entwickeln, das den Kontakt ohne Konflikte und seelische Belastung ermöglicht.

v. l.: Oberbürgermeister Jürgen Dupper (5. v. l.) mit der Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Julia Stern (4. v. l.) und Vertretern der Serviceclubs, der Stadtverwaltung und des Kinderschutzbundes
v. l.: Oberbürgermeister Jürgen Dupper (5. v. l.) mit der Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Julia Stern (4. v. l.) und Vertretern der Serviceclubs, der Stadtverwaltung und des Kinderschutzbundes

Der Kinderschutzbund Passau bietet unter anderem im Auftrag der Stadt Passau den begleitenden Umgang an.

Die Vorsitzende des Kinderschutzbundes Julia Stern betonte: "Ich bin sehr froh und dankbar, dass wir durch die großartige Unterstützung von vielen Seiten ab sofort eine zusätzliche, optimale und kindgerechte umgebung für den begleiteten Umgang bieten können. Den Kindern soll hier ermöglicht werden, eine qualitativ hochwertige Zeit mit dem jeweiligen Elternteil verbringen zu können. Alleine hätten wir das nicht geschafft."

Aktuell werden rund 25 Elternpaare von insgesamt acht hauptamtlichen Umgangsbegleiterinnen des Kinderschutzbundes Passau betreut.

Die Kosten für die Umbaumaßnahme der früher überwiegend für die Verwaltung genutzten Räume der Europabücherei belaufen sich auf ca. 40.000 Euro. Die Arbeiten wurden größtenteils durch den städtischen Bauhof ausgeführt. Die Einrichtung, ein Büroarbeitsplatz und Spielzeug konnte darüber hinaus dank großzügiger Spenden angeschafft werden.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Ort:Rathausplatz 2
D-94036 Passau
Telefon:08 51/396-0
E-Mail:
Website:www.passau.de


Quellenangaben

Stadt Passau




Kommentare



⇑ nach oben