Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 19.09.2017 von Stephanie Bildl | 246 Klicksteilen auf

Landkreis präsentiert sich als familienfreundlicher Arbeitgeber

Der Landkreis Freyung-Grafenau als Arbeitgeber ist neues Mitglied der landesweiten Initiative „Familienpakt Bayern“.

Die Initiative, die von der Bayerischen Staatsregierung, dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag e. V. (BIHK), der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw) und dem Bayerischen Handwerkstag e. V. (BHT) getragen ist, hat zum Ziel, allgemein die Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiter zu verbessern und Impulse in der Unternehmenswelt und Gesellschaft zu setzen.

Mit der Mitgliedschaft bekunden die teilnehmenden Unternehmen die Bereitschaft, in ihren Bereichen, über verschiedenste Angebote und Maßnahmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei zu unterstützen, Familie und Beruf möglichst gut „unter einen Hut“ zu bekommen.

Der Landkreis Freyung-Grafenau bietet seinen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern beispielsweise flexible Arbeitszeiten, umfassende Teilzeitangebote oder auch Telearbeitsplätze, die Arbeiten von zu Hause aus ermöglichen, sodass Kinderbetreuung oder auch Pflege von Angehörigen erleichtert werden.

Zu einer festen Größe am Landratsamt ist unter anderem auch der sogenannte „Kinder-Mitbringtag“ geworden, der Beschäftigten hilft, den Buß- und Bettag zu überbrücken. An diesem Tag, der schul- und kindergartenfrei ist, fällt es Eltern oft schwer, alternative Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder zu finden. Entsprechend bietet der Arbeitgeber „Landkreis“ seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an, ihre Kinder an den Arbeitsplatz mitzunehmen. Gleichzeitig wird am Landratsamt auch ein Kinderprogramm organisiert.

Freuen sich über die von Staatsministerin Emilia Müller unterzeichnete Mitgliedsurkunde „Familienpakt Bayern“: Landrat Sebastian Gruber und die Sachgebietsleiterin „Hauptverwaltung“ Sibylle Müller.
Freuen sich über die von Staatsministerin Emilia Müller unterzeichnete Mitgliedsurkunde „Familienpakt Bayern“: Landrat Sebastian Gruber und die Sachgebietsleiterin „Hauptverwaltung“ Sibylle Müller.

Landrat Sebastian Gruber sieht in der Mitgliedschaft im „Familienpakt Bayern“ die Möglichkeit, die Familienfreundlichkeit der Behörde „Landratsamt“ als Arbeitgeber auf den Prüfstand zu stellen und weiter zu verbessern: „Über eine familienbewusste Personalpolitik erleichtern wir Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in Kinderbetreuung oder Pflege gefordert sind, den Alltag. Im Umkehrschluss tragen wir so auch dazu bei, dass unsere Beschäftigten über bestmögliche Arbeitsbedingungen, gute Leistungen im Sinne der Bürgerinnen und Bürger erbringen können. Insgesamt sehen wir die Mitgliedschaft im ‚Familienpakt Bayern‘ zudem als Ansporn, weitere familienbewusste Projekte und Maßnahmen anzustoßen und beispielgebend auch für Betriebe und Unternehmen aus der Region zu sein.“

Der Landkreis ist der inzwischen vierte Arbeitgeber aus Freyung-Grafenau, der sich am „Familienpakt Bayern“ beteiligt. Neben dem Landkreis sind die Aptar Freyung GmbH, die Thomas-Krenn.AG und die 2basics IT Consulting Höppler GmbH aus Waldkirchen bereits Mitglied.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Am 1. Juli 1972 wurden die beiden Landkreise Wolfstein und Grafenau im Zuge der Gebietsreform in Bayern zu einem neuen Landkreis zusammengefasst.
Ort:Grafenauer Str. 44
D-94078 Freyung
Telefon:+49 (0) 8551 / 57 - 0
E-Mail:
Website:www.freyung-grafenau.de


Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau




Kommentare



⇑ nach oben