Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 02.09.2017 von Stephanie Bildl | 515 Klicksteilen auf

Ferien im Schloss

Auch heuer hat der Kinderschutzbund Passau in den ersten drei Ferienwochen wieder seine Ferienganztagsbetreuung „Ferien im Schloss“ auf dem Gelände des Auersperg-Gymnasiums Freudenhain angeboten. Oberbürgermeister Jürgen Dupper stattete dem engagierten Team um die Vorsitzende des Kinderschutzbundes Passau, Julia Stern, sowie den zahlreichen Kindern einen Besuch ab. Er hatte kleine Geschenke der Stadt im Gepäck, über die sich Organisatoren und Kinder gleichermaßen freuten.
Oberbürgermeister Jürgen Dupper: „Mein großer Dank gilt dem gesamten Team des Kinderschutzbundes, das nicht nur mit den „Ferien im Schloss“, sondern das ganze Jahr über, eine hervorragende Arbeit zum Wohle unserer Kinder leistet. Der Verein fungiert dabei als wichtiger Partner der Familien in unserer Stadt: so ermöglicht er mit seinem Ferienangebot vielen Eltern Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen und den Kindern in der schulfreien Zeit eine spannende und sinnvolle Freizeitgestaltung zu bieten. In dem Zusammenhang freut es mich sehr, dass die Schulleitung des Auersperg-Gymnasiums das Gelände für das Ferienprogramm zur Verfügung stellt. Ich danke zudem allen, die den Kinderschutzbund sowohl unter dem Jahr als auch beim Ferienprogramm unterstützen.

v.l.: Julia Stern – Vorsitzende Kinderschutzbund Passau, Oberbürgermeister Jürgen Dupper, stv. Landrat Raimund Kneidinger sowie Josef Wetzl – Pädagogischer Leiter Projekt „Ferien im Schloss“ mit Kindern der Ferienbetreuung
v.l.: Julia Stern – Vorsitzende Kinderschutzbund Passau, Oberbürgermeister Jürgen Dupper, stv. Landrat Raimund Kneidinger sowie Josef Wetzl – Pädagogischer Leiter Projekt „Ferien im Schloss“ mit Kindern der Ferienbetreuung

Für die Stadt Passau hat das Thema Kinderbetreuung einen besonders hohen Stellenwert. Nicht zuletzt zählt Passau bundesweit zu den besten Städten bei der Betreuungsquote für 3- bis unter 6-Jährige. Dabei ist es jedoch entscheidend, dass Vereine wie der Kinderschutzbund die notwendige Atmosphäre für die Kinder- bzw. Familienfreundlichkeit der Stadt schaffen.“
Unter dem diesjährigen Motto "Miteinander. Füreinander. Leben lernen" werden bei „Ferien im Schloss“ über 100 Workshops aus verschiedenen Bereichen für täglich rund 160 teilnehmende Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren angeboten. Die Vorsitzende des Kinderschutzbunds Julia Stern betonte in diesem Zusammenhang: „Ziel ist es, dass sich die Kinder im Rahmen der täglich wechselnden Angebote neu ausprobieren und Erfahrungen sammeln können – dies wäre ohne das große Engagement der ehrenamtlichen Workshop-Leiter aus den verschiedensten Bereichen nicht möglich.“


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Ort:Rathausplatz 2
D-94036 Passau
Telefon:08 51/396-0
E-Mail:
Website:www.passau.de


Quellenangaben

Stadt Passau




Kommentare



⇑ nach oben