Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 17.08.2017 | 25 Klicksteilen auf

Pressebericht – Gäubodenvolksfest – vom 17.08.2017

Alkoholfahrten

In der Nacht auf Donnerstag (17.08.2017) wurde gegen Mitternacht ein 31-jähriger Autofahrer in der Kagerser Hauptstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Nachdem deutlicher Alkoholgeruch bemerkt wurde, ergab ein freiwilliger Test, dass der 31-Jährige erheblich alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und ein Blutentnahme durchgeführt.

Gegen 04.20 Uhr wurde ein 49-Jähriger mit seinem Auto in der Kagerser Hauptstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert war. Eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz wurde erstellt.

Ein 34-jähriger Autofahrer wurde gegen 01.00 Uhr in der Kagerser Hauptstraße kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert war. Eine Anzeige wurde erstellt.

Mittwochnacht (16.08.2017), gegen 22.30 Uhr, wurde ein 34-Jähriger, der mit seinem Auto in der Ittlinger Straße unterwegs, war zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Ein freiwilliger Test ergab, dass der Fahrer alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz erstellt.

Gegen 23.00 Uhr wurde ein 46-jähriger Autofahrer in der Kagerser Hauptstraße zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Während der Überprüfung wurde deutlicher Alkoholgeruch bemerkt. Ein freiwilliger Test ergab, dass der 46-Jährige erheblich alkoholisiert war. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Führerschein sichergestellt. Ein Arzt führte im Klinikum die angeordnete Blutentnahme durch.


Körperverletzungen

Gegen 01.00 Uhr in der Nacht auf Donnerstag (17.08.2017) wurde einem 34-Jährigen wegen seiner starken Alkoholisierung der Zutritt zu einer Diskothek Am Kinseherberg von den Sicherheitsdienstmitarbeitern verweigert. Daraufhin beleidigte der Betrunkene einen Türsteher und schlug ihm mit der flachen Hand in das Gesicht. In der Folge kam es zu einem Handgemenge, wobei der 34-Jährige leicht verletzt und seine Brille beschädigt wurde. Ein 35-jähriger Türsteher wurde durch einen Faustschlag des 34-Jährigen leicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Beleidigung.

Bei einem Handgemenge Am Kinseherberg wurden ein 22- und ein 43-Jähriger gegen 01.15 Uhr durch Schläge leicht verletzt.

Ein 21-Jähriger stieß gegen 21.45 Uhr in einem Festzelt einen 23-Jährigen von einer Bank. Dieser flog von der Bank und zog sich am Hinterkopf eine Platzwunde zu. Der 23-Jährige kam zu Behandlung in das Klinikum.


Drogenfund

Bei der Kontrolle eines 19-Jährigen „Am Adler“, hatte dieser einen kleinen Brocken Haschisch dabei. Die Drogen wurden sichergestellt. Der 19-Jährige wird wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Beleidigung

Nachdem ein deutlich betrunkener 26-Jähriger bereits zwei Platzverweise für den Festplatz erhalten hatte, rannte er gegen 20.30 Uhr unvermittelt an einer Zugangskontrolle der Polizei vorbei auf das Festgelände. Die Beamten holten den jungen Mann ein und brachten ihn zu Boden. Anschließend wurde er gefesselt und in Gewahrsam genommen. Während den polizeilichen Maßnahmen beleidigte er die Beamten mit den unterschiedlichsten Ausdrücken. (0464000317517)


Nase gebrochen

Während einer Rangelei in einem Festzelt stürzte ein Beteiligter gegen 22.30 Uhr nach hinten und traf dabei einen soeben vorbeigehenden Kellner so unglücklich an der Nase, dass dieser einen Nasenbruch hatte.


Medienkontakt: Polizeiinspektion Straubing, Pressebeauftragter, Albert Meier, POK, Tel.: 09421/868-2308
Veröffentlicht am 17.08.2017 um 09.49 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben