Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 04.07.2017 | 109 Klicksteilen auf

Motorradkontrollaktion am Samstag, 01.07.2017 in Niederbayern

Auch dieses Jahr starteten die Biker mit den ersten warmen Frühlingstagen in die neue Motorradsaison. Zahlreiche Unfälle mussten bereits registriert werden, wie folgende Zahlen belegen:

Es ereigneten sich weniger Motorradunfälle mit Verletzen gegenüber dem Vorjahreszeitraum (302 gegenüber 352 = -14,21 %). Auch die Zahl der Verletzten ging um 14,11 %, von 397 im 1. Halbjahr 2016 auf 341 in diesem Halbjahr zurück. Die Anzahl der getöteten Motorradfahrer stieg im Vergleichszeitraum von 3 auf 9.

Die Zahlen belegen, dass motorisierte Zweiradfahrer im Straßenverkehr teils stärker gefährdet sind, als Autofahrer. Im Fokus der Polizei stehen vor allem Geschwindigkeitsverstöße, welche nach wie vor wesentliche Ursachen von Motorradunfällen darstellten. Darüber hinaus wird ein Kontrollschwerpunkt auch auf erhebliche Lärmbelästigungen, verursacht durch technische Veränderung an den Krafträdern, gelegt

Deswegen führte das Polizeipräsidium Niederbayern auch dieses Jahr wieder eine zweitägige Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Kraftradkontrollen / Manipulation am Kraftrad“ durch. Vierzig interessierte Beamtinnen/Beamte der Dienststellen wurde dabei am Freitag, 30.06.2017 von technisch und rechtlich geschulten Beamten in der Theorie unterrichtet. Am darauffolgenden Tag, 01.07.2017, von 12:30 Uhr - 17:00 Uhr, setzten sie das Erlernte in die Praxis um. Tatkräftig unterstützt wurden sie von der neu geschaffenen und seit diesem Jahr erstmals agierenden „Kontrollgruppe Motorrad“ des PP Niederbayern.

Im Vorfeld wurden drei geeignete Kontrollörtlichkeiten an von Bikern beliebten Motorradstrecken festgelegt und zwar in Deggendorf, in Bayerisch Eisenstein und Grün / St. Englmar. Gegenüber dem Vorjahreskontrollaktionstag waren witterungsbedingt deutlich weniger Motorradfahrer unterwegs.

Insgesamt wurden 264 motorisierte Zweiräder kontrolliert. 16 Fahrer waren mit nicht vorschriftsmäßigen Krafträdern unterwegs. Aufgrund nicht zugelassener oder veränderter Fahrzeugteile war ihre Betriebserlaubnis erloschen. Für neun dieser beanstandeten Fahrer waren die Mängel so gravierend, dass deren Ausfahrt an einer der Kontrollstellen endete. Sie können mit ihren Motorrädern erst wieder am Straßenverkehr teilnehmen, wenn Sie diese in vorschriftsmäßigen Zustand versetzt und von der Zulassungsstelle eine erneute Erlaubnis erteilt bekommen haben.

Festgestellt wurden u.a. unzulässige Auspuffanlagen, Bremshebel und Rückspiegel. Des Weiteren abgefahrene Reifen, fehlende Rückstrahler oder unvorschriftsmäßig angebrachte Kennzeichen. 29 kontrollierte Motorradfahrer mussten ein Verwarnungsgeld entrichten.

An allen Kontrollörtlichkeiten wurden auch Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. In Deggendorf und Grün/St. Englmar waren dabei erfreulicherweise keine Geschwindigkeitsverstöße zu verzeichnen. In Bayrisch Eisenstein erbrachten diese, innerorts, bei erlaubten 50 km/h, folgende Ergebnisse: Insgesamt durchfuhren 282 Fahrzeuge die Messstelle. 17 Verkehrsteilnehmer wurden dabei mit so hoher Geschwindigkeit gemessen, dass gegen Sie Ordnungswidrigkeitenanzeigen erstellt wurden. 44 Verkehrsteilnehmer wurden verwarnt. Unter den Beanstandeten waren 14 Kraftradfahrer. Darunter befand sich auch der Spitzenreiter mit festgestellten 93 km/h (nach Toleranzabzug). Die Folgen: 280,-- € Geldbuße, 2 Monate Fahrverbot.

Das Polizeipräsidium Niederbayern wird weiterhin, insbesondere zur Motorradsaison entsprechende Kontrollen durchführen.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, Tel. 09421/868-1014
Veröffentlicht: 04.07.2017, 07.40 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben