Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 12.06.2017 von Stephanie Bildl | 1282 Klicksteilen auf

Jeder gegen Jeden und dabei „gemeinsam gewinnen“

Grafenau.  Die Gemeinschaft unter den Firmen und deren Mitarbeitern im Industriegebiet Reismühle stärken und sich besser kennenlernen - das war die gute Idee, die hinter dem 1. Reismühle-Fußball-Turnier stand. Unter der Schirmherrschaft von Landrat Sebastian Gruber spielten vor kurzem fünf Firmenmannschaften um den 1. Reismühle-Fußball-Cup, der nun bis zum nächsten Jahr in der Firma SLE stehen darf. Alle waren sich bei der Siegerehrung in der Kantine der Sedlbauer AG einig: „Es gibt keine Verlierer, es gibt nur Sieger!“.

Die Spielleiter der Fußballmannschaften (v.l.) Enny Mora-Sanchez (Komax), Martin Gibis (Sedlbauer AG), Alexander Adam (SLE), Florian Hartinger (SYS) und Matthias Krampfl (AVS Römer) freuten sich über das gelungene Fußballturnier und halten den Reismühle-Cup als Symbol für ein nachhaltiges Miteinander ebenso gemeinsam in ihren Händen wie...
Die Spielleiter der Fußballmannschaften (v.l.) Enny Mora-Sanchez (Komax), Martin Gibis (Sedlbauer AG), Alexander Adam (SLE), Florian Hartinger (SYS) und Matthias Krampfl (AVS Römer) freuten sich über das gelungene Fußballturnier und halten den Reismühle-Cup als Symbol für ein nachhaltiges Miteinander ebenso gemeinsam in ihren Händen wie...

Bei strahlendem Sonnenschein traten am Fußballplatz des Schulgeländes beim Hallenbad von 14 bis 17.30 Uhr fünf Mannschaften der Firmen AVS Römer, Komax, Sedlbauer AG, SLE und SYS um den 1. Reismühle-Cup-Wanderpokal an. Die Mannschaften zu je fünf Spielern und einem Torwart kämpften nach dem Prinzip „Jeder gegen Jeden“ für eine große gemeinsame Idee. Mental unterstützt wurden sie von über hundert Kolleginnen und Kollegen, die zur Turnierpremiere gekommen waren. Auch Landrat Sebastian Gruber, in früheren Jahren selbst als Schiedsrichter aktiv, feuerte die Kicker am Nachmittag auf dem Platz an und freute sich mit den anwesenden Firmenvertretern über die sportliche Initiative mit bemerkenswertem Gemeinschaftscharakter. Auch Sedlbauer-Vorstand Max Halser freute sich in seiner Begrüßungsrede bei der Siegesfeier am Abend über das gelungene Turnier und begrüßte neben den zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch die Kollegen der Firmenleitungen und Grafenaus ersten Bürgermeister Max Niedermeier.

... Grafenaus Bürgermeister Max Niedermeier, Komax-Geschäftsführer Günther Silberbauer, Martin Schwarz, Kaufmännischer Leiter bei SLE, Sedlbauer-Vorstand Max Halser, Christoph Cegla, Geschäftsführer der AVS Römer GmbH und Werner Frey, Technischer Leiter bei Komax.
... Grafenaus Bürgermeister Max Niedermeier, Komax-Geschäftsführer Günther Silberbauer, Martin Schwarz, Kaufmännischer Leiter bei SLE, Sedlbauer-Vorstand Max Halser, Christoph Cegla, Geschäftsführer der AVS Römer GmbH und Werner Frey, Technischer Leiter bei Komax.

Den Grundstein für das Turnier hatte Klaus Prager von der Sedlbauer AG bereits Anfang des Jahres gelegt. Seine Anfrage bei den anderen Firmen im Industriegebiet Reismühle, ob man nicht einen Fußball-Cup ins Leben rufen wolle, fand spontan begeisterte Anhänger. Monatelang war ein zehnköpfiges Team aus fußballbegeisterten Mitarbeitern der teilnehmenden Firmen mit der Organisation des Turniers beschäftigt. Klaus Prager, Christian Hobelsberger und Kathrin Bumberger von der Sedlbauer AG hatten die Leitung der Vorbereitungen für das erste Turnier übernommen. „Der Reismühle-Cup soll ein Zeichen dafür sein, dass die Firmen im Industriegebiet Reismühle nicht nur vom Standort her eine Gemeinschaft bilden, sondern auch unter den mittlerweile gut 1000 Mitarbeitern, die hier Tag für Tag am Erfolg der Firmen arbeiten, ein Gemeinschaftsgefühl besteht, das wir mit solchen gemeinsamen Aktivitäten pflegen wollen“, erklärt Klaus Prager. Das Sedlbauer-Team organisierte mit Unterstützung der Geschäftsleitung das Turnier vom Plakatentwurf über die Auswahl des Pokals bis hin zur Siegesfeier bei der Sedlbauer AG. Mitarbeiterinnen der Firma AVS Römer kümmerten sich um Kuchen, Kaffee und Getränke, die während des Turniers verkauft wurden. Der Eintritt zu dem Turnier war frei. Den Erlös, der vor Ort durch den Verkauf von selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und Getränken erzielt wird, soll demnächst nach Rücksprache mit dem Landrat an Bedürftige in der Region gespendet werden.

Die Spielleiter der Fußballmannschaften (v.l.) Enny Mora-Sanchez (Komax), Martin Gibis (Sedlbauer AG), Alexander Adam (SLE), Florian Hartinger (SYS) und Matthias Krampfl (AVS Römer) freuten sich über das gelungene Fußballturnier und halten den Reismühle-Cup als Symbol hoch für ein nachhaltiges Miteinander im Industriegebiet Reismühle.
Die Spielleiter der Fußballmannschaften (v.l.) Enny Mora-Sanchez (Komax), Martin Gibis (Sedlbauer AG), Alexander Adam (SLE), Florian Hartinger (SYS) und Matthias Krampfl (AVS Römer) freuten sich über das gelungene Fußballturnier und halten den Reismühle-Cup als Symbol hoch für ein nachhaltiges Miteinander im Industriegebiet Reismühle.

„Wir bedanken uns bei allen Firmen und Kollegen, die uns bei der Umsetzung dieser Idee so tatkräftig unterstützen“, erklärt Prager und freut sich, dass das Turnier im nächsten Jahr seine Fortsetzung findet. Nächstes Jahr darf der Cup-Sieger, die Firma SLE, das Turnier federführend ausrichten. Der Spielleiter des SLE-Teams, Alexander Adam sagt: „Das wird für uns eine große Herausforderung, denn die Organisation des ersten Turniers war hervorragend und die Meßlatte wurde bereits sehr hoch gesteckt. Aber wir freuen uns heute schon auf die Fortsetzung und Ausrichtung des Turniers im nächsten Jahr!“


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Grafenau, die 630 Jahre alte, in ihrer Lebendigkeit jedoch noch immer junge Stadt am uralten Handelsweg zwischen dem Salzkammergut und Böhmen, ist der Hauptort des Mittleren Bayerischen Waldes.
Ort:Rathausgasse 1
D-94481 Grafenau
Telefon:+49 (0)8552-9623-0
E-Mail:
Website:www.grafenau.de


Quellenangaben

Agentur Prasser
Roswitha Prasser




Kommentare



⇑ nach oben