Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 17.05.2017 | 106 Klicksteilen auf

Täterfestnahme nach Raubüberfall auf Geldinstitut – UPDATE 1

Der Tatverdächtige, ein 33-jähriger aus dem Landkreis Dingolfing-Landau, wurde kurze Zeit nach der Tat von einer Zivilstreife der Autobahnpolizeistation Wörth a. d. Isar in der Nähe des Tatortes festgenommen. Die Tatbeute, die getragene Sturmhaube und die Waffe, eine sog. Soft-Airpistole, konnten in der Nähe des Festnahmeortes sichergestellt werden. Der 33-Jährige räumte zwischenzeitlich ein, den Überfall begangen zu haben, als Motiv gab er akute Geldnöte an.

Zwei Bankangestellte erlitten bei dem Überfall einen Schock, sie wurden vor Ort ambulant durch einen herbeigerufenen Rettungsdienst versorgt.

Der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Landshut erließ heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den 33-Jährigen. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, Tel. 09421/868-1014
Veröffentlicht: 17.05.2017, 14.50 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben