Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 11.05.2017 von Erich Rosenberger | 891 Klicksteilen auf

Energietreff Ilzer Land: Besucher kamen auch bei Regen

Verantwortliche der ersten Energiesparmesse im Ilzer Land zogen positive Bilanz – Förderprojekt damit abgeschlossen

 

Erstmals fand am Ostermontag in der Röhrnbacher Josef-Eder-Halle der „Energietreff Ilzer Land – Klimaschutz geht alle an“ statt. Dabei wurden den interessierten Besuchern vielseitige Informationen zum Thema „Energiesparen“ geboten. Insgesamt 23 Firmen, Institutionen und Behörden haben sich an der Messe beteiligt und stellten ihre Produkte und Dienstleistungen vor. So wurden zum Beispiel Elektroautos, Heizungspumpen, PV-Anlagen, Fenster oder Hausbautipps und die dazu passenden Finanzierungsmöglichkeiten präsentiert. Der Energietreff stellte auch den Abschluss des dreijährigen Förderprojektes über das Handlungsfeld Energie, Klimaschutz und Ressourcen des Ilzer Landes dar, welches von Klimaschutzmanager Matthias Obermeier mit großem Engagement betreut wurde.

Gut angenommen wurde auch das Vortragsprogramm. Die Messebesucherinnen und -besucher wurden von Hans Madl-Deinhart über die Bürgerenergie Freyung e. G. informiert. Anschließend referierten Klaus Reisinger (TFZ Straubing) über „Mobilität im Wandel“ und „Effizient Heizen mit Holz“ und Dr. Thomas Kerscher vom Amt für Ländliche Entwicklung zum Thema „Energie-Sparen“. Der Vortrag des Energieberaters des Landkreises Freyung-Grafenau Heinrich Schuster über Möglichkeiten zur energetischen Sanierung von Altbauten, rundete die Vortragsreihe ab. Auch die Gewinnspiele, die u. a. vom Themenkreis Energie aus Röhrnbach und den Klimaschutzbeauftragten der Ilzer Land-Gemeinden angeboten wurden, bekamen regen Zulauf. Die eine oder andere Besucherin/Besucher konnte sich sogar über einen kleinen Gewinn freuen. Und schließlich bekamen die Teilnehmer an der von Hausmeister Roland Reihofer durchgeführten Führung die Biomasseheizzentrale in der Schule, die das komplette Gemeindezentrum mit Wärme versorgt, vorgestellt.

Jetzt nach der Veranstaltung trafen sich die Verantwortlichen rund um die federführenden Bürgermeister Josef Gutsmiedl und Max Köberl, um Resümee zu ziehen und die Erfahrungen auszuwerten. Die beiden Bürgermeister dankten dem Vorbereitungsteam  für die geleistete Arbeit und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Der Energie- und Klimaschutzmanager des Ilzer Landes Matthias Obermeier brachte das Ganze mit seiner Aussage, dass bei denkbar schlechtem Wetter am Ostermontag zwar die Besucherzahlen nicht so hoch wie erwartet waren, doch die Aussteller recht zufrieden mit dem Messetag waren, auf den Punkt.



Informationen zur Firma/Organisation

Der Verein ist ein Verbund aus 12 Kommunen (landkreisübergreifend). Dazu gehören die Gemeinden Eppenschlag, Fürsteneck, Hutthurm, Innernzell, Perlesreut, Ringelai, Röhrnbach, Saldenburg, Schöfweg, Schönberg, Thurmansbang und die Stadt Grafenau.
Ort:Marktplatz 11
D-94157 Perlesreut
Telefon:+49 8555 40 76 11 5
E-Mail:
Website:www.ilzerland.info


Quellenangaben

Volker Ernst
Foto: WAIDLER.COM / Volker Ernst
Bericht: Volker Ernst




Kommentare



⇑ nach oben