Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 01.03.2017 von Stephanie Bildl | 1000 Klicksteilen auf

Big Data für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Am Donnerstag, den 23.03.2017, findet der erste Workshop des neu gegründeten Big Data Centrums in Grafenau statt. Unter dem Titel „BIG DATA – erste Schritte wagen!“ wird das Datenanalyseteam des Technologiecampus Grafenau den Teilnehmern eine Einführung in die Welt der Daten vermitteln. Ziel ist es, besonders kleinen und mittleren Unternehmen - die keine eigenen Datenanalyseexperten im Haus haben - Praxisbeispiele aufzuzeigen und konkrete Handlungsempfehlungen mit auf den Weg zu geben. Neben Vorträgen aus Wissenschaft und Praxis gibt es auch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch und zu Expertengesprächen.

BDZOS Rechenzentrum TC Pisek
BDZOS Rechenzentrum TC Pisek

Unterstützt von der IHK Niederbayern arbeitetet im Big Data Centrum der Technologiecampus Grafenau eng mit dem Technologie Centrum Písek und der Wirtschaftskammer in Budweis zusammen. Das gemeinsame Projekt „Internationales Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen“ ging bereits im Sommer 2016 an den Start und widmet sich drei Kernaufgaben. Im Rahmen von Pilotprojekten sollen die technischen Voraussetzungen geschaffen werden, um das Datenanalyse-Wissen des TC Grafenau reibungslos mit der infrastrukturellen Ausstattung des TC Písek zu verknüpfen. So können Unternehmen von der effektiven Auswertung ihrer Daten profitieren und gleichzeitig die Sicherheit eines etablierten Rechenzentrums in Anspruch nehmen. Kleine und mittlere Unternehmen aus Ostbayern, die sich an den Pilotprojekten beteiligen möchten, können sich aktuell noch an den TC Grafenau wenden.
Die Pilotprojekte bilden außerdem die Grundlage für die Entwicklung von Demonstrationslaboren. Diese Labore dienen dazu Big Data für jedermann greifbar zu machen und sollen die breite Öffentlichkeit zukünftig über Nutzen und Herausforderungen der Datenanalyse informieren. In Workshops, Seminaren und Unternehmenskonferenzen können auch kleinere Unternehmen eigenes Know-how aufbauen und sich mit anderen z. B. zu Anwendungsmöglichkeiten, Datenqualität und -verfügbarkeit austauschen.

BDZOS TCG-Projektleitung (v.r.: Dr. habil. Robert Hable - Projektleitung; Bernhard Bauer - Statistiker)
BDZOS TCG-Projektleitung (v.r.: Dr. habil. Robert Hable - Projektleitung; Bernhard Bauer - Statistiker)

Der erste Workshop auf bayerischer Seite am 23. März 2017 dient als Einstiegshilfe für Unternehmen in das Thema Big Data. Wie fängt man mit Datenanalyse an? Was muss zuerst beachtet werden? Welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es überhaupt? Neben einem einführenden Vortrag des TC Grafenau und einem Beitrag des TC Písek zum Thema Internet of Things und Sensoren, wird die Agentur minzgrün (offizieller Google-Partner) aus erster Hand  über die Chance seine Kunden besser zu kennen berichten. In interaktiven Runden können die Teilnehmer über zusammenhängende Fragestellungen diskutieren, mit den Experten individuelle Hürden thematisieren und sich besser vernetzen. Interessierte Unternehmen können sich noch bis 13.03.2017 auf der Webseite des Projektes unter www.bigdatacentrum.eu oder per E-Mail an Magdalena Schindler (Magdalena.Schindler@th-deg.de) anmelden. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Gefördert wird das EU-Projekt im Rahmen des Programms zur grenzübergreifenden Zusammenarbeit Bayern-Tschechien (Ziel ETZ 2014-2020). Dadurch wird während der Projektlaufzeit ein kostenloses Angebot für Unternehmen aus dem Raum Ostbayern und Südböhmen ermöglicht.


[PR]



Quellenangaben

BDZOS / Internationales Big Data Zentrum Ostbayern - Südböhmen




Kommentare



⇑ nach oben