Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 20.02.2017 | 133 Klicksteilen auf

Vergewaltigung vorgetäuscht – Ermittlungen gegen 17-Jährige eingeleitet.

Eine 17-jährige Bewohnerin einer Jugendeinrichtung beschuldigte einen 18-jährigen Afghanen, ebenfalls ein Bewohner der Einrichtung, sie am Freitag (03.02.2017) vergewaltigt zu haben. Entsprechende Ermittlungen gegen den Afghanen wegen des Verdachts eines Sexualdeliktes wurden eingeleitet.

Aufgrund der intensiven Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Landshut in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Landshut stellte sich nun heraus, dass die 17-Jährige die Vergewaltigung frei erfunden hatte.

Der 18-Jährige wurde am 13.02.2017 zunächst vorläufig festgenommen und am 14.02.2017 wieder aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.
Sie erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Vortäuschens einer Straftat.

Die Hintergründe, weshalb die junge Frau ihren Mitbewohner fälschlicherweise beschuldigte, sind bislang nicht bekannt.

Die Ermittlungen der Kripo Landshut dauern an.

Medien-Kontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Pressesprecher Günther Tomaschko, KHK, 09421-868-1014
Veröffentlicht am 20.02.2017, 13.55 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben