Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 27.12.2016 von Stephanie Bildl | 1024 Klicksteilen auf

Realschüler gestalten Adventsfeier im Wohn- und Pflegezentrum

Tittling. Traditionell besucht die Realschule Tittling die Bewohner des benachbarten Wohn- und Pflegeheims St. Marien in der Vorweihnachtszeit für eine besinnliche Feierstunde. Heuer gaben die Kinder aus dem Schülerchor und der Schulspielgruppe einige sehr gelungene Chorauftritte, Tänze und zwei besinnliche Theaterstücke zum Besten. Am Akkordeon glänzte, bei drei kleinen Soloauftritten, Julian Auberger und brachte damit einen Teil der Zuschauer zum Mitsingen und Schunkeln. Luca Gutsmüthl zeigte sein Können am Tenorhorn und Hanna Reischl glänzte an der Zither.

Das Programm, das von den Lehrkräften Doris Freelandt, Manuela Kölbl und Florian Hackl zusammengestellt und eingeübt wurde, war dabei wie immer bunt gemischt, besinnlich und nachdenklich, aber auch heiter und beschwingt. Die ausgewählten Weihnachts- und Adventslieder waren teils modern, teils traditionell, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Zum Ende des Auftritts beschenkten die Kinder die Anwesenden Bewohner und das Heimpersonal noch mit selbstgemachter Marmelade in kleinen Gläsern und Weihnachtskarten. Die Marmelade wurde dabei von den 7. Klassen zusammen mit den Hauswirtschaftslehrerinnen Tina Schmitz und Helga Peter in mehrwöchiger Arbeit im Unterricht gekocht, die Karten wurden von den 5. Klassen zusammen mit den Lehrkräften Lothar Blitz und Andreas Heckmann gestaltet und gebastelt.


[PR]



Quellenangaben

Andreas Gilg




Kommentare



⇑ nach oben