Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 16.12.2016 von Stephen Hahn | 1236 Klicksteilen auf

Altenpflegeakademie Bayerischer Wald

Die Altenpflegeakademie Bayerischer Wald in Grafenau ist die größte Einrichtung dieser Art in Ostbayern. Sie bietet verschiedene Ausbildungsberufe an sowie ein reiches Programm an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten rund um die soziale Arbeit. Die Akademie liefert Pflegebildung in der Nähe. Die Unterrichtsräume sind top medial ausgestattet. Eine Mensa und ein Kiosk sorgen für das leibliche Wohl. Akademiedirektor Volker Gießübl ist stolz auf seine Einrichtung, wie er im Interview mit WAIDLER.COM berichtet.

 

Herr Gießübl, an Ihrer Akademie lassen sich mehr als 200 Schüler*innen zu Pflegefachkräften ausbilden. Die soziale Arbeit scheint bei jungen Menschen hoch im Kurs zu stehen.

Vollkommen richtig. Pflegeberufe sind ein aufstrebender Tätigkeitsbereich. Grundsätzlich muss man natürlich das Interesse an der sozialen Arbeit mitbringen. Viele unserer Schüler*innen haben vorher bereits ein Praktikum in einer sozialen Einrichtung absolviert, haben mit examinierten Pflegekräften gesprochen. Sie wissen, was auf sie zukommt. Es ist ein sehr erfüllender, krisensicherer Beruf. Man arbeitet mit Menschen, das schafft Zufriedenheit. Es gibt ein großes Angebot an Fort- und Weiterbildungen, die jungen Leute haben gute Aufstiegschancen.

 

Welche Ausbildungsberufe bietet die Akademie an, wo sind Einsatzgebiete?

Wir bilden hier in Grafenau Altenpfleger*innen, Pflegefachhelfer*innen sowie Sozialbetreuer*innen aus. Altenpfleger*innen betreuen und pflegen hilfsbedürftige ältere Menschen. Pflegefachhelfer*innen unterstützen Altenpfleger*innen bei allen Tätigkeiten. Sozialbetreuer*innen sind dazu befähigt, als qualifizierte Zweitkraft insbesondere in der Alten-, Behinderten- und Familienpflege mitzuarbeiten. Die Ausbildung erfolgt im monatlichen Wechsel hier an der Akademie sowie am Ausbildungsplatz. Das sind vor allem Seniorenheime, ambulante Pflegedienste und Krankenhäuser. Wir haben 55 Kooperationspartner, Betriebe, die ihre Schüler*innen zu uns schicken.

Die Auszubildenden des Jahrgangs 2016/17

 

Seit kurzem bieten wir die Altenpflegeausbildung für Schüler*innen mit Abitur oder Fachabitur auch als duale Ausbildung an, sprich in Kombination mit einem Bachelor-Studium an der TH Deggendorf. Diesen Personen stehen dann viele weitere Möglichkeiten offen: die Leitung von Pflegeteams, eine wissenschaftliche Karriere, das Controlling in Pflegeeinrichtungen, eine Beratertätigkeit oder das Arbeiten als Gutachter, um nur ein paar wenige zu nennen.

 

Gibt es auch männliche Interessenten?

Auf jeden Fall. Im September haben ca. 210 Schüler*innen die Ausbildung begonnen. Davon sind ungefähr 20 Prozent männlich. Die Schüler*innen kommen aus einem Umkreis von etwa 40 Kilometern. Die Akademie verfügt auch über ein eigenes Wohnheim mit 18 Zimmern. Das Angebot wird derzeit von 13 Personen wahrgenommen. Der Rest pendelt täglich. 

 

Vielen Dank für das Gespräch.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Staatlich anerkannte Berufsschule für Altenpflege, Altenpflegerhilfe, Sozialpflege.
Ort:Koeppelstrasse 4
D-94481 Grafenau
Telefon:08552 97 54 28-0
E-Mail:
Website:www.altenpflegeakademie.de


Quellenangaben

Fotos: Altenpflegeakademie Bayerischer Wald




Kommentare



⇑ nach oben