Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 12.12.2016 von Stephanie Bildl | 1091 Klicksteilen auf

Infokampagne am LLG

Laut Erhebungen des Robert-Koch-Instituts weist die Zahl der Menschen, die sich in Deutschland mit HIV infizieren, gegenwärtig wieder eine steigende Tendenz auf. Dieser beunruhigenden Entwicklung muss durch Information und Aufklärung der Bevölkerung entgegengewirkt werden. Besonders bei Jugendlichen darf die Problematik von HIV/AIDS nicht zum Tabuthema werden.
Deshalb nahm eine Schülergruppe am Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium unter Betreuung von Verbindungslehrer Benjamin Greiner die alljährliche Spendensammlung zum Welt-AIDS-Tag in diesem Jahr zum Anlass, eine umfangreiche Informationskampagne für alle Jahrgangsstufen des LLG zu initiieren und zu organisieren.
Die grundlegen Sachinformationen gaben die jeweiligen Biologielehrer im Rahmen des Fachunterrichts in den einzelnen Klassen. Hier konnten sie die Schüler altersangepasst behutsam an das heikle Thema heranführen. So konnte man etwa das Interesse von Mittelstufenschülern gewinnen, indem Fragen geklärt wurden wie zum Beispiel „Wie kann ich mich anstecken? Sind Erste-Hilfe-Maßnahmen riskant? Wie äußert sich die Erkrankung?“

Die engagierte Aktionsgruppe (v. li.) Laura Kaatz, Jonas Lippl, Alex Killinger, Isabelle Albert, Benedikt Albrecht und Julian Vater (es fehlt Florian Braumandl)
Die engagierte Aktionsgruppe (v. li.) Laura Kaatz, Jonas Lippl, Alex Killinger, Isabelle Albert, Benedikt Albrecht und Julian Vater (es fehlt Florian Braumandl)

In Jahrgangsstufe 10 und 11 dagegen wurden das Thema durch Informationen über die virale Wirkung auf das Immunsystem oder die Infektiosität verschiedener Körperflüssigkeiten vertieft. Besonders wichtig aber ist in dieser Altersstufe die Weckung des Bewusstseins für die Risiken im Umgang mit der eigenen Sexualität und die Übernahme von Verantwortung für den eigenen Körper. Dabei wurden etwa auch Fragen wie „Wie sicher schützt ein Kondom?“ beantwortet.
Begleitet wurden diese besonderen Biologiestunden durch eine von der Aktionsgruppe dargebotenen Ausstellung in der Aula. Jugendgemäß gestaltete Plakate weckten das Interesse an weiteren Themenschwerpunkten zu HIV/AIDS, aber auch zu anderen übertragbaren Krankheiten. Mit dem Verkauf der, von Gymnasiasten der Oberstufe gebastelten, roten Schleifen erzielte die engagierte Gruppe eine Spendensumme von 201 Euro, die der AIDS-Stiftung zugutekommt.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Seit fünf Jahrzehnten eröffnet das LLG Grafenau Kindern aus Grafenau und den umliegenden Gemeinden vielfältige Bildungschancen. Als naturwissenschaftlich-technologisches, wirtschaftswissenschaftliches und sprachliches Gymnasium fördern wir unsere Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren individuellen Interessen und Begabungen.
Ort:Rachelweg 18
D-94481 Grafenau
Telefon:+49 (0) 8552 / 96 62 - 0
E-Mail:
Website:www.llg-grafenau.de


Quellenangaben

Landgraf-Leuchtenberg-Gymnasium Grafenau
Bericht: Ellen Kronschnabl
Foto: Benjamin Greiner




Kommentare



⇑ nach oben