Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 05.12.2016 von Stephanie Bildl | 677 Klicksteilen auf

Beginn der Spendenauszahlung an die Unwetteropfer

Fünf Monate liegt das gewaltige Unwetter nun schon zurück, das über Teile des Landkreises Freyung-Grafenau gezogen ist und große Schäden an Gebäuden, Hausrat, Betriebsvermögen, Land- und Forstwirtschaft hinterlassen hat. Noch immer sind nicht alle Schäden behoben.
Nachdem Herr Landrat Gruber umgehend gehandelt und noch während des Katastrophenfalls Kontakt zur Staatsregierung nach München aufgenommen hatte, wurde der Landkreis Freyung-Grafenau in die Gebietskulisse des 100-jährlichen Hochwassers aufgenommen. Durch die schnelle Abwicklung konnte das Landratsamt Freyung-Grafenau mit der Auszahlung der staatlichen Finanzhilfemittel „Sofortgeld/Soforthilfe“ bereits vier Tage nach der Katastrophe beginnen.
Landrat Gruber ist stolz auf seine Verwaltung, die bereits in den ersten beiden Tagen der Auszahlung über 250 Bescheide mit einer Fördersumme von 500.000 € erlassen hatte. Insgesamt wurden bisher mehr als 2,3 Mio. € an die Betroffenen ausbezahlt.
Trotzdem reichten die staatlichen Finanzhilfemittel bei Weitem nicht zur Deckung der entstandenen Schäden aus. Beim Landratsamt Freyung-Grafenau gingen in den vergangenen Wochen über 100 Spendenanträge mit einem insgesamt noch ungedeckten Schaden von mehr als 1 Million Euro ein.
Der zuständige Spendenbeirat hat in seiner Sitzung am 22.11.2016 über die Verteilung der Spenden entschieden, die der Landkreis insbesondere vom Bistum Passau und der PNP-Stiftung erhalten hatte. Um das Geld möglichst gerecht und transparent zu verteilen, berechnet sich die Höhe der Spende prozentual nach der Höhe des ungedeckten Schadens.

Das Foto zeigt einen überfluteten Parkplatz in Waldkirchen am Abend des 25.06.2016.
Das Foto zeigt einen überfluteten Parkplatz in Waldkirchen am Abend des 25.06.2016.

Der Spendenbeirat hat nun beschlossen, dass rund 330.000 € in der ersten Tranche verteilt werden. Über die restlichen 30.000 € wird in einer nächsten Sitzung des Spendenbeirats entschieden.
Der Vorsitzende Herr Landrat Gruber bedankte sich in der Sitzung für die großzügigen Spenden seitens der PNP-Stiftung und des Bistums Passau und für die gute Zusammenarbeit.
Zudem lobte er die Arbeit der Einsatzkräfte, die beim Katastrophenfall tatkräftig und unermüdlich mitgeholfen hatten und dadurch noch größere Schäden abwenden konnten.
Der Landrat stellt fest: „Gerade in dieser schlimmen Situation konnte man die Solidarität und den Zusammenhalt untereinander spüren. Feuerwehrleute waren im Einsatz, während bei ihnen die eigenen Häuser unter Wasser standen, Nachbarn halfen beim Ausräumen der Keller und trösteten sich gegenseitig. Es ist schön zu wissen, dass der Landkreis in solch schweren Zeiten zusammenhält. Auch an dem hohen Spendenvolumen zeigt sich die Solidarität und Hilfsbereitschaft über den Landkreis hinaus.“
Die Abwicklung der Spendenauszahlung wird in den nächsten Tagen beginnen.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Am 1. Juli 1972 wurden die beiden Landkreise Wolfstein und Grafenau im Zuge der Gebietsreform in Bayern zu einem neuen Landkreis zusammengefasst.
Ort:Grafenauer Str. 44
D-94078 Freyung
Telefon:+49 (0) 8551 / 57 - 0
E-Mail:
Website:www.freyung-grafenau.de


Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau




Kommentare



⇑ nach oben