Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 29.11.2016 | 215 Klicksteilen auf

Ermittlungserfolg gegen die Rauschgiftkriminalität

Ein Zeuge und die Festnahme eines mutmaßlichen Rauschgiftkuriers durch den Zoll, welche bereits heuer im April erfolgte, brachte die Kriminalbeamten auf die Spur der zwei Asylbewerber. Die beiden Asylbewerber sollen Marihuana an eine Vielzahl von Personen verkauft haben.

Bereits am Donnerstag, 17.11.2016, wurde ein von der Staatsanwaltschaft Deggendorf erwirkter Durchsuchungsbeschluss für die Unterkunft des 36-jährigen nigerianischen und 27-jährigen malischen Asylbewerbers in Regen durch die Kriminalpolizeistation Deggendorf vollzogen. Im Zimmer des 36-jährigen Nigerianers konnten im Rahmen der Durchsuchung insgesamt 24 verkaufsfertige Plastikplomben aufgefunden werden.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeistation Deggendorf dauern an.

Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Presse-Team, Günther Tomaschko, KHK, 09421-868-1012
Veröffentlicht am 29.11.2016, 11.30 Uhr




Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben