Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 29.11.2016 | 223 Klicksteilen auf

Glascontainer gesprengt – Kripo sucht Zeugen

Dabei wurden die Seitenteile des Containers abgesprengt. Diese flogen mehrere Meter weit. Ein in der Nähe geparkter Pkw wurde ebenso in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Die Kriminalpolizei Passau hat die Ermittlungen wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion übernommen. Vermutlich wurde die Explosion durch einen im Bundesgebiet nicht zugelassenen Pyrogegenstand, evtl. aus dem Ausland stammend, ausgelöst. Derartige Sprengsätze, die insbesondere vermehrt in der Zeit vor dem Jahreswechsel aus dem osteuropäischem Raum unerlaubt ins Bundesgebiet eingeführt werden, bergen ein erhebliches Risiko, nicht nur bei der geplanten Sprengung sondern bereits beim Transport und sonstigem Umgang damit. Daher richten sich die kriminalpolizeilichen Ermittlungen unter anderem auch in diese Richtung. Die KPI Passau sucht Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt in der Nähe der Keltenschanze aufgehalten haben und sachdienliche Hinweise geben können. Ebenso wird um Mitteilung ähnlicher Vorfälle in der Vergangenheit gebeten. Hinweise unter der Telefonnummer 0851/9511-0.


Medien-Kontakt: PP Niederbayern, Pressesprecher Martin Pöhls, PHK, 09421/868-1013
Veröffentlicht am 29.11.2016 am 15.27 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben