Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 22.11.2016 von Stephanie Bildl | 2069 Klicksteilen auf

Der Countdown läuft für den IBU Cup Biathlon 2017

Auch kommendes Jahr wird das Hohenzollern Skistadion am Große Arbersee wieder zum Mittelpunkt der internationalen Biathlonszene. Um die Wettkampfbedingungen des IBU Cups vom 12. bis 14. Januar 2017 zu inspizieren und letzte Details zu besprechen, besuchte Renndirektor Felix Bitterling in diesen Tagen das Organisationskomitee Bayerischer Wald.

OK-Leiter Sepp Schneider informierte Bitterling im gemeinsamen Gespräch mit Wettkampfleiter Thomas Bachinger über den aktuellen Stand der Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen am Hohenzollern Skistadion: Die Beschneiungsanlage sei beinahe fertiggestellt, ein Korridor für die Athletenrückführung ist verbreitert, mehr Platz für den Start- und Zielbereich wurde geschaffen und ein Ablagesystem für die Athletenkleidung am Funktionsgebäude wurde angebracht.
Der Stadionaufbau soll heuer bereits ab dem 2. Januar erfolgen, da zuvor, vom 6. bis 8. Januar, ein weiteres Wintersportevent ausgetragen wird: der Biathlon Alpencup mit insgesamt 400 Teilnehmern. Zum Gelingen dieser Sportevents auf international höchstem Niveau werden pro Veranstaltungstag 130 ehrenamtliche Mitarbeiter - darunter auch zahlreiche Volunteers der Hochschule Deggendorf - beitragen. „Wir profitieren hier natürlich stark von unseren Erfahrungen aus dem Vorjahr“, erklärte Unnasch. „Die effiziente Vorarbeit macht gelassen und so freuen wir uns bereits auf die vielen internationalen Sportler und ihre Betreuer!“

v.li.: Thomas Bachinger, Sepp Schneider, Herbert Unnasch, Felix Bitterling und Björn Weisheit freuen sich auf den IBU Cup Biathlon 2017.
v.li.: Thomas Bachinger, Sepp Schneider, Herbert Unnasch, Felix Bitterling und Björn Weisheit freuen sich auf den IBU Cup Biathlon 2017.

Zum IBU Cup reist ein Großteil der Mannschaften bereits am Dienstag, den 10. Januar an. Tags darauf findet im Kulturzentrum Zwiesel eine Mannschaftsführersitzung statt. Das offizielle Training ist für Donnerstag angesetzt, am Freitag geht es für die Damen und Herren in den Einzellauf. Abends trifft man sich in der JOSKA Waldglashütte zum Team Captains Dinner, bevor am Samstag die Staffeln starten.
Björn Weisheit - sportlicher Leiter Biathlon im DSV - nahm ebenfalls am Vorbereitungstreffen teil. Er betonte, dass der Deutschen Skiverband mit großer Freude die positive Entwicklung des Stadions und der Organisationsstruktur verfolgt und überbrachte dem OK die freudige Nachricht, dass auch die Deutsche Biathlon Meisterschaft in diesem Jahr am 9./10. September im Hohenzollern Skistadion ausgetragen wird.


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Landkreis Regen – das ARBERLAND – hat mit der institutionalisierten Einbindung von Wirtschaft und Kommunen die ARBERLAND REGio GmbH gegründet und damit die Kompetenzen von Regionalmanagement, Wirtschaftsförderung und Tourismusförderung unter einem Dach zusammengeführt.
Ort:Amtsgerichtstraße 6 – 8
D-94209 Regen
Telefon:+49 (0) 9921 / 96 05 - 2222
E-Mail:
Website:www.arberland-regio.de


Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH




Kommentare



⇑ nach oben