Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 07.11.2016 von Stephanie Bildl | 3644 Klicksteilen auf

Deutsche Meisterschaft im Berglauf kommt ins ARBERLAND

„Das mit dem Trailrunning müsst ihr euch so vorstellen: Wer es einmal gemacht hat, den bekommt man nicht wieder auf den Asphalt!“ Stefanie Felgenhauer strahlt. Während der begeistert aufgenommene Arberland Ultra Trail gerade erst vorüber ist, blicken Felgenhauer, ihr Team und die ARBERLAND REGio GmbH bereits dem nächsten großen Ziel entgegen: der Deutschen Meisterschaft im Berglauf 2017. Eine positive Entscheidung des Deutschen Leichtathletik Verbandes liegt dem Bodenmaiser Woidläuferverein und der dem OK-Bayerischer Wald bereits vor. Nun geht es in die Planungsphase. Zu diesem Zweck trafen sich die Sportlerinnen vergangene Woche mit Herbert Unnasch und Susanne Wagner vom Organisationskomitee OK-Bayerischer Wald, Andreas Stadler, Marketingleiter der Arber Bergbahn und Bayerisch Eisensteins Bürgermeister Georg „Charly“ Bauer.

Freuen sich auf das Sportevent: Herbert Unnasch, Susanne Wagner, Monika Wallner, Anja Schneider, Stefanie Felgenhauer, Bgm. Georg Bauer, Andreas Stadler
Freuen sich auf das Sportevent: Herbert Unnasch, Susanne Wagner, Monika Wallner, Anja Schneider, Stefanie Felgenhauer, Bgm. Georg Bauer, Andreas Stadler

Die Gemeinde soll die Basis der rund 500 erwarteten Teilnehmer. „Im Grunde handelt es sich ja um drei Laufevents in einem", erklärte Felgenhauer. "Am 10. Juni 2017 fallen die Deutsche und Bayerische Meisterschaft sowie der offene ARBERLAND Berglauf der Vereine zusammen." Bürgermeister Bauer ließ sich die Grobplanung der Strecke darlegen: „Es ist unsere erste Sportveranstaltung dieser Art. Darauf sind wir stolz und werden die Deutsche Meisterschaft im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen." Als Startpunkt wurden die Arberlandhalle und der nahegelegene Wanderparkplatz ins Auge gefasst, der sich in einen Läufermarkt, respektive Besucherpark, verwandeln soll. Dann geht es über Stock und Stein zur Arberhütte, von dort zum Großen Arbersee, zum Mittagplatzl, in die Bodenmaiser Mulde und schließlich hinauf zum Arbergipfel. „Da kriegen wir die Sportler dann auch sicher wieder runter", so Stadler freudig. Die Akteure verständigten sich darauf, von nun an regelmäßig zusammenzukommen. „Das Pflichtenheft des Deutschen Leichtathletik Verbandes ist enorm, aber wir freuen uns auf die Herausforderungen“, erklärte Unnasch. Auch aus touristischer Sicht hat diese Veranstaltung nach Überzeugung von Susanne Wagner ein besondere Strahlkraft :„Neben dem Wandern und Mountainbiken findet das Berglaufen immer mehr Zuspruch unter Sportlern und Hobbyisten. Wir haben hier ein ganze neue Zielgruppe, die unsere schöne Heimat, das ARBERLAND, für sich entdeckt.“


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Der Landkreis Regen – das ARBERLAND – hat mit der institutionalisierten Einbindung von Wirtschaft und Kommunen die ARBERLAND REGio GmbH gegründet und damit die Kompetenzen von Regionalmanagement, Wirtschaftsförderung und Tourismusförderung unter einem Dach zusammengeführt.
Ort:Amtsgerichtstraße 6 – 8
D-94209 Regen
Telefon:+49 (0) 9921 / 96 05 - 2222
E-Mail:
Website:www.arberland-regio.de


Quellenangaben

ARBERLAND REGio GmbH
Foto: Marco Felgenhauer, Woidlife Photography




Kommentare



⇑ nach oben