Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 14.10.2016 | 222 Klicksteilen auf

Beim Abbiegen Schulbus übersehen - vier Schulkinder und zwei Fahrzeugführerinnen leicht verletzt.


Gegen 07.30 Uhr fuhr eine 20-jährige Autofahrerin aus Tiefenbach in Aicha vorm Wald auf der Staatsstraße 2126 in Richtung Eging am See und wollte auf Höhe der Ortschaft Mötzling nach links auf die Verbindungsstraße zur Staatsstraße 2127, den Autobahnzubringer, in Richtung Autobahn A 3 einbiegen. Dabei übersah sie einen auf der Staatsstraße 2126 entgegenkommenden Schulbus, der von einer 73-Jährigen aus Aicha vorm Wald gesteuert wurde. Der 9-sitzige Kleinbus war mit vier Kindern im Alter von vier bis dreizehn Jahren aus dem Gemeindebereich Aicha vorm Wald besetzt und auf dem Weg zur Grundschule in Aicha vorm Wald.

Der Bus prallte mit der linken Front in die rechte vordere Seite des abbiegenden Autos. Dabei wurden die vier Schulkinder, die Schulbusfahrerin und die Unfallverursacherin leicht verletzt. Die verletzten Schulkinder wurden vom Rettungsdienst in das Kinderkrankenhaus nach Passau gefahren. Die verletzten Fahrzeugführerinnen wurden mit dem Sanka ins Krankenhaus Vilshofen gebracht. Vor Ort kümmerte sich der zufällig an der Unfallstelle vorbeikommende Bürgermeister der Gemeinde Aicha vorm Wald, Herr Hatzesberger, um die Kinder und die Benachrichtigung der Eltern. Elternteile der drei jüngeren Kinder konnten verständigt werden und kamen an die Unfallstelle. Die Mutter des ältesten Kindes konnte telefonisch erreicht werden und fuhr auf direktem Weg zu ihrer Tochter ins Kinderkrankenhaus.

Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 40000 Euro. Zur Unterstützung waren Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Aicha vorm Wald vor Ort. Die zuständige Straßenmeisterei wurde wegen der ausgelaufenen Betriebsstoffe der Fahrzeuge verständigt und stellte Gefahrenzeichen auf.



Medienkontakt: PI Vilshofen a.d.D., Pressebeauftragter Lothar Schenk, PHK, Tel.: 08541/9613-0
Veröffentlicht am 14.10.2016 um 10.50 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben