Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 10.10.2016 | 180 Klicksteilen auf

Donau nach Schiffshavarie gesperrt

Das unter deutscher Flagge fahrende Gütermotorschiff "Boom" befand sich "bergwärts" auf dem Weg von Serbien zum Zielhafen nach Regensburg. Der mit ca. 750 Tonnen Stahl beladene und 78 Meter lange Frachter wurde von einem 39-jährigen serbischen Kapitän gesteuert.

Aufgrund des aktuell fallenden Wasserstandes in Verbindung mit zu großer Abladetiefe des Schiffes kam es gegen 15.30 Uhr bei Flusskilometer 2276 auf Höhe von Niederalteich zur Grundberührung. Dadurch wurde das GMS manövrierunfähig und ist am linken Ufer "verfallen", wo es nun fest sitzt. Weil das Heck in die Fahrrinne ragt, musste die Schifffahrt auf der Donau in beiden Richtungen eingestellt werden.

Beamte der Wasserschutzpolizei Deggendorf nahmen die Havarie auf. Vertreter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Regensburg, Außenbezirk Deggendorf, waren ebenfalls an der Unfallstelle. In Absprache der Verantwortlichen können konkrete Bergungsmaßnahmen erst am Montag (10.10.) bei Tageslicht besprochen und in Angriff genommen werden. Die Sperrung wird deshalb bis auf Weiteres aufrecht erhalten. Wann mit der Wiederfreigabe zu rechnen ist, kann zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.


Medienkontakt: PP Niederbayern, Einsatzzentrale, Matthias Ferstl, Tel. 09421/868-1410
Veröffentlicht am 09.10.2016 um 19.25 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben