Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 04.10.2016 von Stephanie Bildl | 1930 Klicksteilen auf

Ausbildungs- und Arbeitsbörse für den Landkreis Freyung-Grafenau

Am 8. Oktober 2016 präsentieren sich wieder zahlreiche Unternehmen und Betriebe aus der Region im Rahmen der diesjährigen Ausbildungs- und Arbeitsbörse – kurz AuA – des Landkreises im HAIDL-Atrium in Röhrnbach der interessierten Öffentlichkeit.

"Gemeinsam haben wir uns zum Ziel gesetzt, Demografie im Landkreis positiv zu gestalten und etwas gegen den zunehmenden Fachkräftemangel zu tun. Die überaus erfolgreichen Auflagen der Ausbildungs- und Arbeitsbörse für den Landkreis Freyung-Grafenau in den Jahren 2012 und 2014 haben uns gezeigt, dass es der richtige Weg ist, Unternehmen und Stellensuchende direkt zusammenzubringen.", so Landrat Sebastian Gruber zur AuA 2016.
Die Ausbildungs- und Arbeitsbörse bietet in ihrer Ausrichtung sowohl angehenden Auszubildenden als auch Fachkräften auf Stellensuche die Möglichkeit, ganz unkompliziert in direkten Kontakt mit Betrieben und Unternehmen zu treten, sich über entsprechende Stellenangebote zu informieren und die Betriebe auch näher kennenzulernen.
Gleichzeitig versteht sich die AuA auch als „Schaufenster“ der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Landkreises Freyung-Grafenau, sodass natürlich auch Besucher, die sich zwanglos darüber informieren wollen, wie breit Freyung-Grafenau quer durch viele Branchen und Bereiche aufgestellt ist, voll auf ihre Kosten kommen. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass in diesem Jahr alle Aussteller direkt aus dem Landkreis Freyung-Grafenau kommen, beziehungsweise Dachorganisationen aus dem Landkreis angehören.

Ausbildungs- und Arbeitsbörse 2014
Ausbildungs- und Arbeitsbörse 2014

Dem Organisationsteam, bestehend aus Wirtschaftsreferent Ralph Heinrich, Regionalmanager Stefan Schuster und Hans Haugeneder von der Agentur für Arbeit Waldkirchen, ist es auch bei dieser inzwischen dritten Auflage der Veranstaltung gelungen, Firmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung zu gewinnen, die in ganz unterschiedlichen Branchen unterwegs sind. Gleichzeitig sind aber auch viele Schulen und Einrichtungen bei der diesjährigen AuA vertreten, sodass erneut ein sehr guter Mix entstanden ist, der viele Menschen in der Region ansprechen wird.
Anders als ähnliche Veranstaltungen, wartet die Ausbildungs- und Arbeitsbörse im Landkreis Freyung-Grafenau mit zwei Besonderheiten auf. Wie bereits angesprochen, wendet sich die AuA sowohl an Schülerinnen und Schüler, die auf der Suche nach einer passenden Ausbildungsstelle sind. Gleichzeitig finden aber auch Fachkräfte, die auf Stellensuche sind oder beispielsweise auch nach einer „Kinderbetreuungspause“ wieder in den Beruf einsteigen wollen, das passgenaue Angebot. Daneben setzt das Organisationsteam auch in diesem Jahr wieder ganz bewusst auf einen Samstag als Messetermin. Damit wird der Charakter der Freiwilligkeit des Besuchs unterstrichen und es kommen die wirklich Motivierten!

Zahlreiche Interessierte informierten sich bei der AuA 2014
Zahlreiche Interessierte informierten sich bei der AuA 2014

Hauptziel der AuA bleibt es, Menschen auf Ausbildungsstellen- und Arbeitssuche mit Unternehmen und Betrieben aus der Region zusammenzubringen. Damit soll die AuA einen Beitrag dafür leisten, den Bedarf an Fachkräften decken zu helfen und gleichzeitig aber auch jungen Menschen Chancen zu eröffnen, im Landkreis Freyung-Grafenau eine gute Zukunft zu haben. So werden auch in diesem Jahr wirklich alle Beteiligten wieder von der AuA profitieren.

Landrat Sebastian Gruber bei einem Pressegespräch zur Vorbereitung der AuA 2016
Landrat Sebastian Gruber bei einem Pressegespräch zur Vorbereitung der AuA 2016

Landrat Gruber: "Sie sind herzlich dazu eingeladen, wenn mit „lebendigen Ständen“ und attraktiven Angeboten das HAIDL-Atrium einen Tag lang seine Pforten öffnet, um Menschen und Unternehmen unserer Region zusammenzubringen.
Wir freuen uns, Sie am 8. Oktober 2016 in Röhrnbach begrüßen zu dürfen!"

Messe-Plan

area_500.png

 

 

 

zum aktuellen
Messe-Plan >>

 

 

 

 

 

 


[PR]



Informationen zur Firma/Organisation

Am 1. Juli 1972 wurden die beiden Landkreise Wolfstein und Grafenau im Zuge der Gebietsreform in Bayern zu einem neuen Landkreis zusammengefasst.
Ort:Grafenauer Str. 44
D-94078 Freyung
Telefon:+49 (0) 8551 / 57 - 0
E-Mail:
Website:www.freyung-grafenau.de


Quellenangaben

Landratsamt Freyung-Grafenau
Fotos: AuA 2014




Kommentare



⇑ nach oben