Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 25.09.2016 | 209 Klicksteilen auf

Drei Raubstraftaten mit mehreren Geschädigten durch eine Tätergruppierung

Bei der PI Deggendorf erstatteten zunächst gegen 23.00 Uhr drei Geschädigte Anzeige, dass sie von fünf unbekannten Tätern in der Unterführung zur Tiefgarage der Stadthalle (Wiesenstraße) um 22.30 Uhr zunächst umstellt und anschließend zur Herausgabe von Bargeld durch Schläge gezwungen worden seien.

Ein weiterer Fall wurde dann der Einsatzzentrale des PP Niederbayern über Notruf gegen 01.15 Uhr mit Tatort am Westlichen Stadtgraben angezeigt.
Hier schlugen um 00.15 Uhr vier unbekannte Täter auf Passanten ein forderten wieder Geld.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten drei Tatverdächtige im Alter von 18, 19 und 25 Jahren vorläufig festgenommen werden.
Die drei Festgenommenen haben ihren Wohnsitz im Landkreis Deggendorf und haben die deutsche bzw. eine slowakische Staatsangehörigkeit.

Um Zuge der weiteren Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeiinspektion Straubing wurde noch eine weitere Tat gegen 00.20 Uhr in der Veilchengasse Höhe Anwesen 14 mit ähnlichem Modus Operandi bekannt.

Die Sachbearbeitung wurde zwischenzeitlich durch die Kriminalpolizeistation Deggendorf übernommen. Die Ermittlungen dauern noch an.
Die drei Festgenommenen stehen unter dringendem Tatverdacht und wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Deggendorf am Sonntag, 25.09.2016 dem Ermittlungsrichter vorgeführt.
Durch das Amtsgericht Deggendorf wurde gegen alle drei Festgenommenen Haftbefehl erlassen. Diese wurden daraufhin in umliegendene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die sachbearbeitende Dienststelle Kriminalpolizeistation Deggendorf nimmt Zeugenhinweise zu den Tathergängen und zu den noch flüchtigen ein bis zwei unbekannten Tätern unter der Telefonnummer 09913896-0 entgegen.


Medien-Kontakt: Pol.-Präs. Ndby., Einsatzzentrale, Stefan Held, EPHK, 09421-868-1410
Veröffentlicht am 25.09.2016 um 15.45 Uhr


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben