Aktuelles

« zurück zur Übersicht | veröffentlicht am 08.09.2016 | 239 Klicksteilen auf

Ratschläge und Hinweise der Niederbayerischen Polizei zum Schulbeginn am 13. September 2016

Im abgelaufenen Schuljahr 2015/16 registrierte die Niederbayerische Polizei 42 sogenannte Schulwegunfälle, bei denen 62 Kinder und Jugendliche - glücklicherweise meist nur leicht - verletzt wurden. Während des Schuljahres 2014/15 passierten 43 Schulwegunfälle mit 55 Verletzten. Die meisten der Unfälle ereigneten sich dabei innerhalb geschlossener Ortschaften. Aber auch Schulbushaltestellen tauchen immer wieder in der Rubrik „Unfallort" in den statistischen Erhebungen der Polizei auf.

Ganz besonders erfreulich ist dabei, dass in Niederbayern während der letzten beiden Schuljahre kein Kind oder Jugendlicher auf dem Weg zur oder von der Schule ums Leben kam, allerdings waren schon einige schwere Verletzungen zu beklagen. Insgesamt 11 (im Vorjahr ebenfalls 11) Schüler wurden im Rahmen von Schulwegunfällen schwerer verletzt. Die Gefahren für Schulkinder zu reduzieren und somit die Zahlen verletzter Schulkinder zu verringern, ist Aufgabe für alle beteiligten Institutionen (Eltern, Schulen, Straßenverkehrsbehörden, Straßenbauämter, Polizei).


Informationen zur Firma/Organisation

Das Polizeipräsidium Niederbayern ist für den Bereich des Regierungsbezirks Niederbayern zuständig. Der Bereich umfasst eine Fläche von 10.330 Quadratkilometer mit ca. 1,19 Millionen Einwohnern.
Ort:Wittelsbacherhöhe 9/11
D-94315 Straubing
Telefon:09421/868-0
Website:www.polizei.bayern.de/niederbayern


Quellenangaben

Polizeipräsidium Niederbayern




Kommentare



⇑ nach oben